• IT-Karriere:
  • Services:

Statistisches Bundesamt: Mobilfunkpreise in Deutschland sinken weiter

Die Mobilfunkpreise in Deutschland sinken weiter leicht. Bei Internet und Festnetz bewegt sich trotz eines Preiskampfs zwischen Telekom und anderen Anbietern dagegen noch kaum etwas.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung der Telekom in Köln
Werbung der Telekom in Köln (Bild: Deutsche Telekom)

Die Mobilfunkpreise in Deutschland fallen weiter. Im Mai lagen die Mobilfunkpreise nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom 26. Juni 2015 um 2,1 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im Mai 2014 betrug der Rückgang 2,4 Prozent, im Jahr 2012 sanken die Preise noch um 3 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Campact über Talents4Good GmbH, Remote deutschlandweit

Bei Festnetz und Internet ist trotz zunehmender Konkurrenz zwischen den DSL-Anbietern und TV-Kabelnetzbetreibern der Rückgang dagegen weitaus geringer. Hier gaben die Preise im Mai 2015 nur um 0,6 Prozent nach. Im Mai 2013 sank der Preis hier noch um 0,8 Prozent. Hier könnten die Angaben des Statistischen Bundesamts in den nächsten Monaten jedoch ein anderes Bild liefern.

Gegenwärtig hat die Bundesnetzagentur auf Antrag eines Konkurrenten ein Prüfverfahren zu Entgeltmissbrauch der Deutschen Telekom mit dem Tarif Magenta Zuhause eingeleitet. Die Deutsche Telekom bietet unter anderem ihren Tarif Magenta Zuhause M mit Telefonflatrate und bis zu 50 MBit/s im Downstream. Die Preise sind laut Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation) wettbewerbsverzerrend, weil die IP-Bitstrom-Vorleistungspreise der Telekom für ihre Konkurrenten teilweise deutlich über den von ihr angebotenen Endkundenpreisen in den ersten zwölf Monaten lägen. Bei einem 50-MBit/s-VDSL2-Anschluss seien dies 30,99 Euro brutto. In Köln vermarktet die Telekom diesen Tarif im Telekom-Shop oder über die Hotline sogar zum Monatspreis von 24,95 Euro über einen Zeitraum von 24 Monaten.

Die Bundesnetzagentur bestätigte Golem.de, dass zwei Anträge wegen Entgeltmissbrauchs zu dem Tarif Magenta Zuhause der Telekom eingereicht wurden. "Ich bitte um Ihr Verständnis, dass die Bundesnetzagentur keine Aussagen zu laufenden Verfahren trifft", sagte ein Sprecher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Der_Hausmeister 29. Jun 2015

D2-Netz kommt für mich nicht in Frage, da ich in einem totalen D2-Funkloch arbeite. Ich...

Nahkampfschaf 27. Jun 2015

War bei mir genau so. Ich hatte mir für meinen London Urlaub direkt am Flughafen noch ne...

plutoniumsulfat 26. Jun 2015

Irgendwie verwechselst du gerade Home- und Mobilfunk.


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /