Stationeers: Weltraum statt Zombiehölle

Dean Hall, ehemaliger Chefentwickler von Day Z, hat mit Stationeers sein nächstes Projekt auf Early Access von Steam vorgestellt. Das Programm soll eine komplexe Simulation rund um den Aufbau von Weltraumstationen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Stationeers schickt Spieler ins All.
Stationeers schickt Spieler ins All. (Bild: Rocket Werkz)

Der Neuseeländer Dean Hall hat mit dem Zombie-Überlebensspiel Day Z im Grunde das Genre der Survivalgames neu erfunden und damit auch Titel wie Playerunknown's Battlegrounds beeinflusst. Jetzt hat Hall sein nächstes Projekt ausführlich auf den Early-Access-Seiten von Steam vorgestellt. Dort können Interessierte voraussichtlich im September 2017 zu einem noch nicht bekannten Preis eine Vorabversion kaufen, um Rocket Werkz - dem Studio von Hall - bei der Entwicklung zu helfen.

Stellenmarkt
  1. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Portfolio- und Produktmanager (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
Detailsuche

Inhaltlich unterscheidet sich Stationeers dramatisch von Day Z - wenn man mal davon absieht, dass es in beiden Titeln irgendwie ums Überleben in gefährlichen Umgebungen geht. Stationeers soll eine bewusst herausfordernde Simulation im All werden, in der Spieler komplexe Raumstationen und ihre Systeme aufbauen müssen. Fehler sind dabei nach Auskunft der Entwickler kaum zu vermeiden, nach und nach sollen sich die Strukturen aber immer weiter optimieren lassen.

Stationeers soll weitgehend korrekt die Auswirkungen von Temperatur, Luftdruck, Wasser und Feuer und natürlich auch der Schwerkraft simulieren. Wenn also wegen einer Fehlkonstruktion ein Leck in der Hülle auftritt, soll es zu den erwartbaren Problemen kommen - der einsame Astronaut schwebt dann unter Umständen hilflos in der Station herum.

Allein im All - oder mit Kumpels

Spieler sollen diese Herausforderungen wahlweise alleine im Solomodus oder im kleinen Team mit Freunden bewältigen können. Die Stationen sollen etwa auf fremden Planeten oder in Asteroidenfeldern aufgebaut werden, wo es dann teils auch um die Erstellung von Fabrikanlagen für den Abbau von Rohstoffen geht.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Team bei Rocket Werkz arbeitet schon länger an Stationeers - offiziell wurde der Titel im März 2017 erstmals kurz präsentiert. Die nun für September 2017 angekündigte Version soll voll spielbar und einigermaßen optimiert sein. Trotzdem rechnen die Entwickler damit, dass die Early-Access-Phase mindestens ein Jahr dauert.

Der ehemalige Elitesoldat Dean Hall hatte das in einer Sandbox-Welt angesiedelte Zombie-Actionspiel Day Z zuerst weitgehend allein als Tech-Demo für Arma 2 entwickelt. Seit Ende 2013 ist die erste alleine lauffähige Alphaversion über Steam erhältlich - immer noch nur im Early Access. Hall hatte das Projekt Ende 2014 verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /