• IT-Karriere:
  • Services:

State of Decay: Angriff mit der Armee

Survival mal andersherum: Der Spieler fängt gut ausgestattet an, und dann bricht eine Ressource nach der anderen weg. Auf dieses Konzept setzt Entwickler Undead Labs für seine Erweiterung Lifeline beim Actionspiel State of Decay.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von State of Decay
Artwork von State of Decay (Bild: Undead Labs)

Eine Elitetruppe der Armee mit dem Namen "Greyhound One" soll im Mittelpunkt der Erweiterung Lifeline stehen, an der der US-Entwickler Undead Labs für sein Zombie-Actionspiel State of Decay arbeitet. Eine der Besonderheiten: Während der Spieler in Survivalgames meist nach und nach Ressourcen sammeln muss, ziehen die Soldaten in Lifeline gut ausgestattet in den Krieg gegen Untote. Allerdings bricht dann eine Ressource nach der anderen weg und wird nicht ersetzt - "Umkehrung des gewohnten Fortschrittverlaufs" nennen es die Entwickler in ihrem Blog.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Spieler sollen erst eine Landezone einnehmen und sichern müssen, dann Lager für Vorräte aufbauen und anschließend Zivilisten und Wissenschaftler retten. Diese Basis muss dann natürlich auch gegen die angreifenden Zombiehorden verteidigt werden. Speziell die Wissenschaftler sind wichtig, weil sie an einem Mittel gegen die Zombieseuche arbeiten - allerdings gehören die Forscher auch zu den Ersten, die bei Angriffen gefressen werden, so Undead Labs.

Zur Verteidigung soll der Spieler Minenfelder anlegen, Artillerieangriffe herbeirufen können und kampfstarke Soldaten mit der Bewachung neuralgischer Stellungen befehligen können. Dazu kommen die besonders kampfstarken Waffen des Militärs.

Einen Erscheinungstermin für Lifeline nennen die Entwickler noch nicht. Nach aktuellem Stand soll die Downloaderweiterung gleichzeitig für Windows-PC und die Xbox 360 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...

GodsBoss 04. Mär 2014

Die Grafik reißt einen normalerweise dann und nur dann raus, wenn sie unpassend ist...

Oldy 04. Mär 2014

Ich finde das Spiel nicht schlecht. Wenn man stirbt sind die Fortschritte des Chars weg...

Hotohori 03. Mär 2014

Das Konzept hat jedenfalls Potenzial, jedoch macht es doch ein ganz anderes Spiel daraus...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /