• IT-Karriere:
  • Services:

Startup: Paypal kauft iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar

Paypal kauft mit seiner bisher größten Übernahme den Kartenleserhersteller iZettle. Das Fintech ist für seine Kreditkartenleser bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
iZettle Kartenleser
iZettle Kartenleser (Bild: iZettle)

Paypal kauft den schwedischen Startup iZettle für 2,2 Milliarden US-Dollar. Das gaben beide Unternehmen am 18. Mai 2018 bekannt. Dies ist die größte Übernahme in der Geschichte von Paypal.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. über grinnberg GmbH, Bruchsal

iZettle mit Hauptsitz in Stockholm baut Kreditkartenleser, die mit Smartphones oder Tablets zusammenarbeiten und bietet Technologie für Zahlungsabwicklung für rund 500.000 meist kleinere Geschäftskunden. Dabei fallen keine monatlichen Gebühren oder Mindestumsätze an, der Anbieter behält aber eine Provision von 2,75 Prozent des Kaufpreises ein. Das Fintech hatte gerade seinen Börsengang angekündigt, der bei einer Bewertung von 1,1 Milliarden US-Dollar einen Betrag von 227 Millionen US-Dollar einbringen sollte.

Paypal und die Trennung von EBay

Paypal wickelte in seinem ersten Quartal Zahlungen mit einem Volumen von 132 Milliarden US-Dollar ab, iZettle erwartet für das Gesamtjahr 2018 ein Zahlungsvolumen von 6 Milliarden US-Dollar.

Ebay gab im Januar 2018 bekannt, Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler auszutauschen. Ersetzt wird Paypal Mitte 2020 durch das niederländische Unternehmen Adyen. Nutzer sollen weiterhin Paypal als Bezahlungsoption nutzen können, mindestens bis 2023.

Ebay erklärte am 30. September 2014, Paypal als ein unabhängiges Unternehmen auszugründen. Beide sollen jeweils als einzelne Firmen an der Börse gehandelt werden.

Obwohl Paypal und Ebay seit mehr als zwei Jahren als Unternehmen getrennt sind, liefert Ebay immer noch einen großen, wenn auch rückläufigen Beitrag zum Geschäft von Paypal. Etwa 22 Prozent des Umsatzes von Paypal im Jahr 2016 kamen von Kunden auf der Ebay-Plattform, ein Rückgang von 26 Prozent im Jahr 2015 und 29 Prozent im Jahr 2014.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /