• IT-Karriere:
  • Services:

Startup: Lilium verliert Flugtaxi-Prototyp bei Brand

Durch einen Brand in der Werkshalle hat das Unternehmen Lilium eines seiner beiden Lufttaxis verloren. Nun steht dem Startup nur noch ein Prototyp zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Lilium-Flugtaxi
Lilium-Flugtaxi (Bild: Lilium)

Bei einem Brand auf dem Sonderflughafen Oberpfaffenhofen ist einer der beiden Flugtaxi-Prototypen des Startups Lilium stark beschädigt worden. Das Feuer soll im Inneren des Flugzeugs ausgebrochen sein, der Grund sei nicht bekannt, sagte ein Unternehmenssprecher der Süddeutschen Zeitung. Verletzt wurde niemand. Die Flughafenfeuerwehr löschte den Brand. Repariert wird das Flugzeugwrack nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Das Flugtaxi war der erste Prototyp des Unternehmens, der im Mai 2019 seinen Jungfernflug absolvierte. Das Luftfahrzeug ist mit 36 Elektromotoren ausgerüstet, die zusammen eine Maximalleistung von knapp 1.500 kW haben. Da der Lilium Jet den Auftrieb der Tragflächen nutzen kann, braucht er im Horizontalflug weniger als zehn Prozent dieser Leistung. Mit einer Akkuladung sollte er etwa 300 km weit kommen.

Der Lilium Jet ist ein Entenflugzeug oder Canard. Das bedeutet, die großen Tragflächen sind hinten, die kleineren vorne. An den kleineren Flügeln sitzen jeweils sechs, an den großen jeweils zwölf Motoren. Ein Seitenleitwerk hat der Lilium Jet nicht.

Eigentlich sollte 2025 der kommerzielle Betrieb mit Lilium-Flugtaxis aufgenommen werden. Inwieweit der Verlust des Prototypen diese Pläne gefährdet, ist noch nicht abzusehen.

Neben Lilium arbeiten weitere Unternehmen an ähnlichen Fluggeräten, die meist autonom ein oder zwei Passagiere befördern sollen. Unter den Pionieren sind das deutsche Unternehmen Volocopter aus Bruchsal und der europäische Luftfahrtkonzern Airbus. In Ingolstadt sollen die Flugtaxis getestet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,49€
  3. (-79%) 18,99€
  4. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)

Hotohori 02. Mär 2020 / Themenstart

So einem Unternehmen tut schadet so ein Verlust extrem. Kann man nur hoffen, dass sie es...

Hotohori 02. Mär 2020 / Themenstart

Ständig? Überlege mal wie viele Akkus Weltweit in diversen Geräten im Umlauf sind und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

    •  /