• IT-Karriere:
  • Services:

Startup: Innogrit zeigt PCIe-Gen4-SSD-Controller

Nach Phison und Marvell hat auch Innogrit mehrere SSD-Controller mit PCIe-Gen4-Anbindung vorgestellt. Das Startup aus Shanghai wurde vom ehemaligen CTO und Ingenieuren von Marvell gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine kleine SSD samt Controller von Innogrit
Eine kleine SSD samt Controller von Innogrit (Bild: Innogrit)

Weitere SSD-Controller mit PCIe-Gen4-Unterstützung kommen von Innogrit: Das Startup hat vier Chips vorgestellt, zwei davon arbeiten mit PCIe Gen3 und zwei mit PCIe Gen4. Innogrit ist nach Phison und Marvell der dritte Hersteller mit entsprechenden Controllern, Silicon Motion (SMI) entwickelt mit dem SM2267G derzeit einen solchen. Auch Hersteller mit vertikaler Integration wie Micron, Samsung, Toshiba und Western Digital arbeiten an SSD-Chips mit PCIe Gen4.

Stellenmarkt
  1. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  2. ITEOS, verschiedene Standorte

Der Shasta (IG5208) und der Shasta+ (IG5216) sind die beiden PCIe-Gen3-Modelle für das Client-Segment mit 28-nm-Verfahren: Ersterer Controller nutzt zwei Lanes und vier NAND-Kanäle für 2 TByte Kapazität, letzterer arbeitet mit vier Lanes für ebenfalls 2 TByte. Beide unterstützen keinen DRAM-Cache, wohl aber den Host Memory Buffer, um einen Teil des Arbeitsspeichers für die Mapping-Tabelle zu verwenden. Diese Lese- und Schreibgeschwindigkeit von Shasta(+) beziffert Innogrit mit bis zu 1,75 GByte/s und bis zu 1,5 GByte/s sowie mit bis zu 3,2 GByte/s und bis zu 2,5 GByte/s.

Mit dem Rainier (IG5636) hat der Hersteller zudem einen Controller für Client-SSDs mit PCIe Gen4 angekündigt: Mit vier Lanes und acht NAND-Kanälen kann er 16 TByte ansprechen, auch unterstützt er DDR3/DDR4 sowie LPDDR3/LPDDR4 via 16- oder 32-Bit-Interface als DRAM-Cache. Gefertigt wird er mit 16 nm oder 12 nm, wobei Letzteres eine optimierte Node-Variante darstellt. Die Datenraten fallen mit bis zu 7 GByte/s und bis zu 6,1 GByte/s deutlich höher aus, auch die 1 Millionen IOPS lesend und 800K IOPS schreibend sind sehr viele Operationen pro Sekunde. Der Tacoma (IG5668) für Enterprise ist ähnlich, hat aber 16 Channel für 32 TByte und schafft so auch 1,5 Millionen IOPS lesend und 1 Million IOPS schreibend. Der DRAM-Cache mit 72 Bit hat überdies einen ECC-Schutz.

Innogrit wurde im Oktober 2016 unter anderem von Zining Wu gegründet, dem ehemaligen Technikchef (CTO) von Marvell. Auch Dishi Lai, VP of SoC Engineering, und Abhilash Mathew, VP of System Engineering, sowie Qun Zhao, VP of Firmware Engineering, und Jie Chen, VP of Data Storage Technologies, stammen als Mitbegründer alle von Marvell.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Cryorig QF140 Performance PC-Lüfter für 7...
  2. 39,09€
  3. 59,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...

Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /