Abo
  • Services:
Anzeige
FoundationDB stellt Funktionen der Datenbank vor.
FoundationDB stellt Funktionen der Datenbank vor. (Bild: FoundationDB)

Startup: Apple kauft FoundationDB und stellt Download ab

FoundationDB stellt Funktionen der Datenbank vor.
FoundationDB stellt Funktionen der Datenbank vor. (Bild: FoundationDB)

Apple hat die NoSQL-Datenbank FoundationDB gekauft. Ein Download der Software ist seit der Übernahme des Startups nicht mehr möglich.

Anzeige

Apple hat das Datenbank-Startup FoundationDB gekauft. Das berichtet das Onlinemagazin Techcrunch. Auf Anfrage des Wall Street Journals bestätigte eine Apple-Sprecherin die Übernahme und erklärte: "Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologie-Unternehmen, und in der Regel legen wir unsere Absichten oder Pläne nicht dar." FoundationDB hat den Verkauf nicht kommentiert.

Auf der Community-Website erklärte das Unternehmen, dass ein Download der Datenbank nicht mehr möglich ist. "Wir haben die Entscheidung getroffen, die Zielsetzung des Unternehmens weiterzuentwickeln", hieß es zur Begründung.

Zu den finanziellen Konditionen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht. FoundationDB hat Risikokapital in Höhe von 22,7 Millionen US-Dollar in zwei Finanzierungsrunden erhalten. Geldgeber waren SV Angel, Sutter Hill und Crunchfund.

Globale Transaktionen über jede beliebige Zahl von Schlüsseln

FoundationDB versteht sich als eine schnelle NoSQL-Datenbank, die skaliert und ACID-Transaktionen unterstützt. Dabei bietet FoundationDB globale Transaktionen über jede beliebige Zahl von Schlüsseln. Damit FoundationDB dennoch skaliert, erlaubt es die Datenbank vielen Clients, eine Transaktion ohne Locking gleichzeitig auszuführen und prüft alle Transaktionen auf Konflikte. Tritt ein Konflikt auf, muss die Transaktion nochmals begonnen werden. Die Konfliktprüfung wird dabei mit verteilten Algorithmen von Transaktionsservern durchgeführt, die FoundationDB aus den Cluster-Nodes rekrutiert. Zur Speicherung der Daten setzt FoundationDB auf eine verteilte Shared-Nothing-Architektur. Die Daten werden dabei in kleine Pakete gepackt und dann in Form mehrerer Kopien im Cluster verteilt.

FoundationDB ist zur Nutzung auf SSDs ausgelegt. Mit der Memory-Storage-Engine können Daten zudem komplett im Speicher gehalten werden. Geschrieben wurde FoundationDB in Flow, einer Programmiersprache, die FoundationDB entwickelt hat, um asynchrone Kommunikationsprozesse mit der hohen Geschwindigkeit von C++ abwickeln zu können. Gegründet wurde FoundationDB von Nick Lavezzo, Dave Rosenthal und Dave Scherer, die zuvor für das von Adobe übernommene Unternehmen Visual Sciences gearbeitet hatten.


eye home zur Startseite
vbot 26. Mär 2015

... kauft mich eines Tages jemand! Moin-Moin! :)

Anonymer Nutzer 26. Mär 2015

Mittlerweile gibt es Gerüchte das es einen Zusammenhang mit dem Kauf von Camel Audio...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. ROMACO Pharmatechnik GmbH, Karlsruhe
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. inklusive Wonder Woman Comic
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Node für Firmen eigentlich unbenutzbar

    twothe | 08:33

  2. Re: Der Tod der Streams

    twothe | 08:21

  3. Re: Was ist daran strafbar?

    theonlyone | 08:21

  4. Re: Steht ja noch viel mehr drin im Gesetz

    twothe | 08:15

  5. Re: Lohnen sich die neuen Trassen ?

    BluesShoes | 07:50


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel