Abo
  • Services:
Anzeige
Eine TLS-Versandgarantie für E-Mails - eigentlich keine schlechte Idee, aber nicht jeder unterstützt den uralten Verschlüsselungsstandard.
Eine TLS-Versandgarantie für E-Mails - eigentlich keine schlechte Idee, aber nicht jeder unterstützt den uralten Verschlüsselungsstandard. (Bild: Posteo.de)

STARTTLS: Keine Verschlüsselung mit der SPD

Eine TLS-Versandgarantie für E-Mails - eigentlich keine schlechte Idee, aber nicht jeder unterstützt den uralten Verschlüsselungsstandard.
Eine TLS-Versandgarantie für E-Mails - eigentlich keine schlechte Idee, aber nicht jeder unterstützt den uralten Verschlüsselungsstandard. (Bild: Posteo.de)

Der Mailanbieter Posteo hat die Möglichkeit eingeführt, E-Mails nur noch zu verschicken, wenn der Zielserver die STARTTLS-Verschlüsselung anbietet. Dabei fielen einige Mailserver auf, die den längst etablierten Verschlüsselungsstandard nicht unterstützen.

Der E-Mail-Anbieter Posteo hat vor einigen Tagen ein neues Feature eingeführt: Eine TLS-Garantie für den Mailversand. Nutzer können damit festlegen, dass sie Mails nur zustellen möchten, wenn der Zielserver die Übertragung mittels des Verschlüsselungsstandards STARTTLS unterstützt.

Anzeige

Praktisch alle relevanten Mailanbieter unterstützen inzwischen STARTTLS für das SMTP-Protokoll zwischen den Mailservern. Im Zuge der NSA-Affäre hatten auch die großen deutschen Mailanbieter diese Technologie eingeführt. Die Spezifikation für STARTTLS zwischen Mailservern - RFC 3207 - stammt bereits aus dem Jahr 2002.

Eigentlich sollte man daher erwarten, dass die Einführung eines derartigen Features keine großen Probleme bereitet. Doch Posteo-Nutzer konnten anschließend an manche Domains keine Mails mehr verschicken, etwa an die Domain der SPD (spd.de) - oder an die Internetanbieter Congstar und KabelBW. An Posteo lag das nicht: Die Funktion tat genau, was sie sollte - sie verhinderte den Versand an Mailserver, die keine Transportverschlüsselung anbieten. Schuld sind in dem Fall vielmehr die Betreiber der Zielmailserver, die offenbar selbst grundlegende Sicherheitstechnologien nicht unterstützen.

"Wir haben auf die IT der SPD keinen Einfluss", schreibt Posteo auf seiner Webseite. "Sie können sich aber an den Parteivorstand wenden, dem diese Domain laut DENIC gehört - und der für sie verantwortlich ist."

STARTTLS sinnvoll, aber nicht ausreichend

Dass die STARTTLS-Verschlüsselung sinnvoll ist, um das Mitlesen von Nachrichten zu erschweren, dürfte unstrittig sein. Allerdings hat die momentane Lösung einige Haken, über die man sich im Klaren sein soll. In aller Regel werden die Zertifikate der Mailserver nicht geprüft. Auch kann ein aktiver Angreifer das STARTTLS-Kommando aus der Verbindung schlicht herausfiltern und damit eine unverschlüsselte Verbindung erzwingen. Einer Untersuchung der Universität Michigan zufolge kommt das in der Praxis durchaus vor. Das Entfernen des STARTTLS-Kommandos würde durch die Posteo-Technologie auffallen und eine Mail würde nicht verschickt werden, aber mittels eines selbstsignierten Zertifikats könnte ein Man-in-the-Middle-Angreifer weiterhin die Verbindung belauschen. In seiner aktuellen Form schützt STARTTLS auf SMTP-Ebene daher nur gegen passive Lauschangriffe.

Es gab bereits verschiedene Bemühungen, eine bessere Absicherung einzuführen, allerdings konnte sich bislang keine davon durchsetzen. Das auf DNSSEC basierende DANE wird zwar von Posteo unterstützt, allerdings sonst von kaum jemandem. Die großen Mailanbieter wie Google, Yahoo und Microsoft haben bislang kein Interesse an DANE gezeigt. Mehr Aussicht auf Erfolg dürfte ein neuer Standard namens SMTP MTA Strict Transport Security haben. An der Entwicklung sind mehrere große Mailanbieter beteiligt. Allerdings befindet sich dieser neue Standard noch im Entwurfsstadium.


eye home zur Startseite
rommudoh 24. Jul 2016

Geht das auch als Privatkunde? Oder nur im Business-Tarif?

Anonymer Nutzer 23. Jul 2016

Zumal man das dann auch problemlos mit dem Proxy rausfiltern kann.

Milber 23. Jul 2016

Ich weiß schon warum das so ist: dort arbeiten die gleichen, arroganten ITler wie die...

Carl Weathers 22. Jul 2016

Nee, der Herr Watergate. Das mit dem Hotel ist nur ein Zufall.

Tautologiker 22. Jul 2016

Ja, DNSSEC ist eigentlich die einzige vernünftige Lösung, um *sicher* die Authentizität...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: Wer entscheidet, was wahr und relevant ist?

    Noppen | 15:50

  2. Mal ne dumme Gegenfrage:

    hle.ogr | 15:49

  3. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Carlo Escobar | 15:46

  4. Performance ist mies

    Sammie | 15:34

  5. Re: Forken

    Tiles | 15:26


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel