• IT-Karriere:
  • Services:

Start 2023: Volkswagen baut dritte E-Autofabrik in China

Volkswagen will eine weitere Autofabrik in China bauen. Im Werk Volkswagen Anhui sollen ab 2023 E-Autos entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Technikzentrum des neuen MEB-Werks von Volkswagen Anhui
Technikzentrum des neuen MEB-Werks von Volkswagen Anhui (Bild: Volkswagen)

Volkswagen will eine dritte Elektroautofabrik in China bauen. Das Werk Volkswagen Anhui mit einer Gesamtfläche von rund 500.000 Quadratmetern solle den wachsenden Bedarf nach VW-Elektroautos in China decken, teilte das Unternehmen mit. Die Fahrzeuge sollen auf Basis des MEB-Baukastens (Modularer E-Antriebsbaukasten) entstehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Haufe Group, Freiburg

Es wird das dritte reine E-Auto-Werk des Konzerns in China nach Anting (SAIC VW) und Foshan (FAW VW) sein. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte 2022 abgeschlossen sein, die Produktion wird nach Angaben von VW in der zweiten Jahreshälfte 2023 starten.

Bis 2025 will VW in China bis zu 1,5 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge anbieten, womit neben reinen Elektroautos auch Hybridfahrzeuge gemeint sind.

Volkswagen stellte auf der Messe Auto Shanghai 2021 vor kurzem den rein für China bestimmten neuen Volkswagen ID.6 vor. Das SUV hat bis zu sieben Sitze und bietet Allradantrieb und 225 kW Leistung in der höchsten Ausstattungslinie.

Der ID.6 ist das dritte Modell der ID.-Familie und basiert ebenfalls auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten. Der ID.6 Crozz läuft im Norden Chinas und der ID.6 X im Süden des Landes vom Band. Der ID.6 ist das bisher geräumigste Modell der Serie und soll eine Reichweite von bis zu 588 km (China-New European Driving Cycle) bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  2. 172,90€
  3. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...

Thorgil 29. Apr 2021 / Themenstart

China nutzt die aus, nicht VW.

Dwalinn 28. Apr 2021 / Themenstart

Ich schätze mal Chinesen bauen die Fabrik, im anderen Thread wird sogar gemutmaßt das...

Dwalinn 28. Apr 2021 / Themenstart

Es ist China, sofern da keine Pandas leben wird alles möglich gemacht.... nichts was...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /