• IT-Karriere:
  • Services:

Starship: SpaceX baut Raumschifffabrik in Los Angeles

SpaceX baut ein neuen Firmensitz: Im Hafen von Los Angeles sollen ein Forschungszentrum sowie eine Fabrik entstehen. Die zuständigen Behörden haben das Projekt genehmigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Starship von SpaceX wird künftig in Los Angeles gebaut.
Das Starship von SpaceX wird künftig in Los Angeles gebaut. (Bild: SpaceX)

Aus Kalifornien ins All: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX wird seine Raumschiffe künftig in Los Angeles fertigen. Der Stadtrat hat dem Unternehmen die Genehmigung für den Bau einer Forschungs- und Produktionseinrichtung auf einem Freigelände im Hafen der kalifornischen Metropole erteilt.

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)

Die Entscheidung im Stadtrat sei einstimmig gefallen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die für den Hafen zuständige Behörde hatte dem Plan von SpaceX bereits zugestimmt. Das Unternehmen von Elon Musk kann damit ein knapp fünf Hektar großes Grundstück beziehen. Es besteht eine Option, dieses auf knapp acht Hektar zu vergrößern.

Für SpaceX ist das praktisch: Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hawthorne, einem Vorort von Los Angeles. Dort baut es auch seine Falcon-9-Raketen sowie die Raumfähre Dragon. Künftig wird es dort auch das Starship bauen, das Raumfahrzeug, mit dem SpaceX in Zukunft zum Mond und zum Mars fliegen will.

Derzeit betreibt SpaceX zwei Anlagen, in denen das Starship gebaut wird: Die eine befindet sich sich in Boca Chica im Süden des US-Bundesstaates Texas, die andere in Florida in der Nähe des Raketenstartplatzes Cape Canaveral.

Das knapp 120 Meter große Starship sollte erstmals im vergangenen November fliegen. Doch bei einem Test platzte einer der Treibstofftanks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  2. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...
  3. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /