Abo
  • IT-Karriere:

SpaceX will Helligkeit weiter reduzieren

Magnettorquer sind Magnetspulen, die zusammen mit dem Erdmagnetfeld wie Kompassnadeln reagieren. Damit bilden sie eine mögliche Gegenkraft zum Beschleunigen oder Abbremsen von Drehbewegungen im Vakuum, ohne Treibstoff zu benötigen. Sobald der Prozess abgeschlossen ist und die Satelliten stabilisiert sind, sollten die hellen Flares der Vergangenheit angehören. Theoretisch reflektieren senkrechte Solarzellen Sonnenlicht nur von der Erde weg, wenn die Sonne unter dem Horizont steht.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Stadt Leipzig Neues Rathaus, Leipzig

Es ist auch möglich, dass nicht die Solarzellen, sondern die Antennen auf der Unterseite der Satelliten das Licht reflektieren, ähnlich wie die Iridium-Satelliten. Beobachtungen der Aufhellung in nördlicher Richtung sprechen für diese Möglichkeit. Unabhängig von der Ursache hat Elon Musk angekündigt, die Helligkeit der nächsten Satelliten reduzieren zu wollen. Um Störungen von astronomischen Beobachtungen zu vermeiden, soll in deren Nähe auch die Ausrichtung der Satelliten geändert werden.

Unabhängig von möglichen Verbesserungen der Satelliten hat deren Helligkeit inzwischen stark abgenommen. Zur Helligkeit wird in der Astronomie die Magnitudenskala (mag) verwendet. Darin sinkt die Helligkeit mit größeren Zahlen. Ein Unterschied von mag 5 entspricht der 100-fachen Helligkeit. Sterne über mag 6 sind mit bloßem Auge nicht mehr sichtbar, die hellsten Sterne haben etwa mag 0, Sirius als hellster Stern mag -1,4. Helle Planeten wie Jupiter oder Mars erreichen mag -3, Venus auch unter mag -4.

Satelliten sind zumeist nur mit Fernglas sichtbar

Bei frühen Beobachtungen erreichten Flares der Starlink Satelliten noch regelmäßig mag -3 bis -4. Das ist in etwa die Helligkeit der Internationalen Raumstation ISS. Außerhalb der Flares waren sie als mittelhelle Sterne mit mag 3 bis mag 4 gut sichtbar. Aber seit Sonntag berichten viele Beobachter, dass sie nur noch im Fernglas oder bestenfalls knapp mit dem Auge sichtbar sind.

Auf Videoaufnahmen vom Sonntag sind sie etwas weniger hell als mag 6. Wenn die Satelliten auf ihrer 550 Kilometer hohen Umlaufbahn ankommen, wird dieser Wert durch die größere Entfernung noch einmal um etwa mag 0,5 steigen. Der Einfluss der Starlink-Satelliten auf den Nachthimmel wird also nicht davon abhängen, ob sie am Himmel stehen und von der Sonne beleuchtet werden, sondern wie regelmäßig Flares entstehen. Solange die Satelliten kein Licht direkt reflektieren, sind sie ohne Fernglas, Karte und Zeitangaben des Überflugs nicht sichtbar.

Schon heute können nach der über 44.000 Objekte umfassenden Datenbank der Webseite Heavens-Above jederzeit mehrere Satelliten oder Raketenstufen heller als mag 4,5 am Himmel beobachtet werden. Vorausgesetzt, dass ein häufiges Auftreten heller Flares vermieden werden kann, hätte auch die vollständige Konstellation aus rund 12.000 Satelliten keinen nennenswerten Einfluss auf den Sternenhimmel.

 Starlink: Satelliten am Nachthimmel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

sosohoho 01. Jun 2019

Wow, ok, dann bitte ganz schnell zu ASTRON laufen und denen mitteilen, dass die in...

mustermann 28. Mai 2019

Du meinst so etwas in der Art? https://www.heute.at/welt/news/story/Muss-der-Himmel-bald...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    •  /