Abo
  • Services:
Anzeige
Hybridflugzeug Starling Jet: leistungsfähiger und günstiger als ein Hubschrauber
Hybridflugzeug Starling Jet: leistungsfähiger und günstiger als ein Hubschrauber (Bild: Samad Aerospace)

Starling Jet: Hybridelektisches Flugzeug soll senkrecht starten und landen

Hybridflugzeug Starling Jet: leistungsfähiger und günstiger als ein Hubschrauber
Hybridflugzeug Starling Jet: leistungsfähiger und günstiger als ein Hubschrauber (Bild: Samad Aerospace)

Der Starling Jet fliegt wie ein Flugzeug, braucht aber nur wenig Platz zum Starten und Landen. Dank seines Antriebs soll das vom britischen Unternehmen Samad Aerospace entworfene Flugzeug nur eine geringe Lärmbelästigung verursachen.

Ein elektrischer Senkrechtstarter für Geschäftsleute und humanitäre Einsätze: Das britische Unternehmen Samad Aerospace hat auf der Luftfahrtmesse in Singapur das Konzept für ein kleines Flugzeug mit Hybridantrieb vorgestellt.

Anzeige

Der Starling Jet ist ein Blended Wing Body (BWB). Bei diesem Flugzeugtyp gehen Flügel und Rumpf ineinander über. Rumpf und Tragflächen sind aber anders als bei einem Nurflügler noch als solche erkennbar.

Gestartet und gelandet wird elektrisch

Das Flugzeug soll senkrecht starten und landen. Dafür reicht ein Hubschrauberlandeplatz aus. Abgehoben und aufgesetzt wird elektrisch: Das Flugzeug hat dafür im Rumpf angebrachte Elektropropeller sowie zwei elektrische Mantelpropeller auf den Flügeln. Sie können gekippt werden und damit sowohl für Start und Landung als auch für den Horizontalflug eingesetzt werden. Das Haupttriebwerk für den Flug ist ein Turbofan, der im V-förmigen Leitwerk sitzt.

Das Flugzeug soll bis zu 720 Kilometer pro Stunde schnell fliegen und eine Reichweite von 2.400 Kilometern haben. Hineinpassen sollen fünf Personen inklusive Pilot sowie 80 Kilogramm Gepäck. Eine größere Version soll zehn Passagiere befördern können.

Das Flugzeug soll weniger kosten als ein Hubschrauber

Das Flugzeug sei leistungsfähiger und dabei günstiger als ein Hubschrauber. Es eigne sich deshalb außer als Geschäftsflugzeug auch für humanitäre Einsätze, bei denen sonst Hubschrauber genutzt werden, sagte Samad-Gründer Seyed Mohseni dem US-Fernsehsender CNBC.

Neben dem Hybridflugzeug plant Samad noch ein kleineres, rein elektrisch betriebenes Flugzeug, den E-Starling, sowie die Drohne Starling. Letztere soll in diesem Herbst zum ersten Mal fliegen. Wenn er Investoren für sein Projekt finde, könnte ein Demonstrator des Starling Jet im Frühjahr 2019 abheben, sagte Mohseni der US-Luftfahrtzeitung Aviation Week. Mitte der 2020er-Jahre könnte das Hybridflugzeug auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Ach 12. Feb 2018

Ist leider recht unwahrscheinlich. Die Leistungsdichte eines Düsentriebwerks übertrifft...

Themenstart

pica 10. Feb 2018

sonst laufen die Tanks über ;-)

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  3. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  4. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24

  5. Re: Gut so

    My1 | 02:19


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel