Abo
  • Services:
Anzeige
Garry Gaber, Escape Hatch Entertainment
Garry Gaber, Escape Hatch Entertainment (Bild: Kickstarter)

Starlight Inception: Interview über Kickstarter und den Tod des Weltraumspiels

Garry Gaber, Escape Hatch Entertainment
Garry Gaber, Escape Hatch Entertainment (Bild: Kickstarter)

3,34 Millionen US-Dollar hat die Community dem Adventure von Tim Schafer zur Verfügung gestellt - aber längst nicht jedes Projekt auf Kickstarter bekommt so viel Geld. Golem.de hat Garry Gaber gefragt, warum sich sein vielversprechendes Weltraumspiel Starlight Inception so schwertut.

Es steht nicht gut um Starlight Inception. Noch bis zum 8. Mai 2012 hat die Community Zeit, dem Projekt des texanischen Studios Escape Hatch Entertainment über Kickstarter.com ausreichend Geld für die Entwicklung des Weltraumspiels zur Verfügung zu stellen. Ein Budget von rund 150.000 US-Dollar hat Initiator Garry Gaber veranschlagt - vier Tage vor Ablauf der Frist sind gerade mal rund 72.000 US-Dollar zusammengekommen, also weniger als die benötigte Hälfte.

Anzeige

Ein Grund: Dem Genre der Weltraumspiele geht es derzeit generell nicht gut. Früher waren Titel wie Wing Commander oder die Lucas-Arts-Produkte X-Wing oder TIE Fighter - an deren Entwicklung auch Gaber beteiligt war - riesige Erfolge. Jetzt tun sich aktuelle Spiele wie Evochron Mercenary, SOL Exodus oder andere schwer, eine Zielgruppe jenseits langjähriger Space-Enthusiasten zu finden; die größte Aussicht auf Erfolg dürfte derzeit das ungewöhnliche 0x10c des Minecraft-Erfinders Markus Persson haben. Auch X Rebirth vom deutschen Entwicklerstudio Egosoft hat Potenzial.

Golem.de: Das Weltallgenre wirkt auf Außenstehende ziemlich tot. Jedenfalls haben Sie ganz offensichtlich Probleme, über Kickstarter genug Unterstützer für Starlight Inception zu finden. Woran liegt's?

Garry Gaber: Tot ist so ein relativer Begriff... Ist ein Genre tot, schläft es, wartet es auf seine Wiedergeburt? Normalerweise ist ein totes Genre eines, das nur darauf wartet, dass man es neu erfindet, und genau das haben wir vor. Wir wollen etwas machen, das sich frisch anfühlt, statt einfach einen weiteren Abklatsch zu produzieren. Ich bin überzeugt, dass unser Konzept das hergibt.

Ich glaube, es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum Kickstarter uns nicht in die gleiche Größenordnung wie Schafer getragen hat. Für einige dieser Gründe übernehme ich die Verantwortung - die Konzeptgrafiken waren unfertig, der Pitch hat anfangs nicht alle Fragen beantwortet, der Umgang mit den Zusagen war falsch.

  • Starlight Inception - Konzeptgrafik eines Jägers (Bild: Escape Hatch Entertainment)
  • Starlight Inception - Konzeptgrafik eines weiteren Jägers (Bild: Escape Hatch Entertainment)
  • Starlight Inception - Konzeptgrafik größerer Kampfraumer (Bild: Escape Hatch Entertainment)
Starlight Inception - Konzeptgrafik eines Jägers (Bild: Escape Hatch Entertainment)

Die anderen Gründe liegen außerhalb unserer Macht. Vor allem hat nicht eine einzige wirklich wichtige Spieleseite unsere Geschichte aufgegriffen, so wie sie es mit Brian Fargos Wasteland 2 und Schafer gemacht haben. Von IGN, Gamezebo, Gamasutra, Joystiq, Kotaku, PC Gamer und den anderen wurden wir weitgehend ignoriert.

Das bedeutet, dass es vielleicht Zehntausende von Unterstützern gibt, die noch nie von unserem Spiel gehört haben, obwohl sie vielleicht am liebsten dafür sterben würden. Es gibt keine Möglichkeit, herauszufinden, ob unser Konzept etwas taugt, wenn wir es nicht wenigstens einer Mehrheit der Unterstützer vorstellen können.

Neues Star Wars, kein neues TIE Fighter 

eye home zur Startseite
AndiHH 30. Mai 2012

Dem kann ich mich auch nur anschließen! Ich habe bis jetzt auch noch nichts besser...

ZeroSama 09. Mai 2012

Nana, Enterprise war doch klasse! Die 3. Staffel war sehr interessant und gut aufgebaut...

ChristianKpunkt 09. Mai 2012

$158,152 pledged of $150,000 goal Ick freu mir! :)

DeMonToll 08. Mai 2012

Schön zusammen gefasst^^. Wie gesagt... EVE hat mir schon sehr gut gefallen. Aber...

ChristianKpunkt 08. Mai 2012

Vermutlich eher sowas wie Critical Path oder The Daedalus Encounter.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAUFEN.AG, Köngen
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim
  4. cadooz GmbH, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  2. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    DWolf | 22:41

  2. Re: Finde ich gut

    bombinho | 22:35

  3. Re: Strahlung und so ;)

    SanderK | 22:34

  4. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    xxsblack | 22:24

  5. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    don.redhorse | 22:23


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel