Abo
  • Services:

Tipps und Verfügbarkeit

Golem.de: Was ist deine Lieblingsfraktion im ersten Starcraft?

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut

Wünsch: Ich habe sechs Jahre lang die Protoss gespielt, daher werde ich bei denen auch in Starcraft Remastered bleiben. Für mich war es die interessanteste Fraktion, weil man als Protoss die coolsten Plays machen kann. Mit vielen Spellcastern und Harass-Einheiten kann man seinen Gegner richtig schön nerven! Außerdem können Protoss mit gutem Micro mit sehr wenigen Einheiten sehr viel Schaden anrichten und extrem effizient mit limitierten Ressourcen umgehen. Das fand ich immer sehr befriedigend.

Golem.de: Hast du für Einsteiger ein oder zwei Tipps, wie sie im Multiplayermodus schnell lernen und erste Erfolge feiern können?

Wünsch: Das Wichtigste bei Echtzeit-Strategiespielen ist, dass man sich bewusst ist, dass es in jeder Partie tausend Dinge gibt, die man besser hätte machen können. Selbst ein Profi spielt nie ein perfektes Match. Sogar wenn es nur fünf Minuten dauert, werden Fehler gemacht.

Gerade wegen der asymmetrischen Natur der drei Fraktionen ist es sehr leicht zu denken, man hat verloren, weil die andere Fraktion stärker ist. Das ist fast immer Blödsinn, vor allem, bevor man ein sehr hohes Level erreicht hat. Daher ist die wichtigste Fähigkeit eines Starcraft-Spielers, seine Fehler selbst realistisch einzuschätzen und aus Niederlagen zu lernen.

Golem.de: Was ist denn bei Starcraft-2-E-Sport derzeit die wichtigste Entwicklung?

Wünsch: Starcraft 2 hat nicht mehr die größte E-Sport-Szene. Aber es ist für uns sehr gut, dass Blizzard uns weiterhin unterstützt! Seit kurzem gibt es die Warchests, mit denen man nach Kauf alle möglichen Skins und andere Gimmicks freischalten kann, wobei ein Teil der Erlöse in die E-Sport-Szene fließt.

Das wird uns auf jedem Fall helfen und hoffentlich die World Championship Series 2018 noch besser machen als 2017. Im Großen und Ganzen ist unsere Szene recht stabil in ihrer kleinen, aber feinen Nische. Ich glaube nicht, dass sich da in nächster Zeit viel verändern wird.

Verfügbarkeit von Starcraft Remastered

Starcraft Remastered wird als Download direkt bei Blizzard erhältlich sein; Golem.de wird sich die finale Version auch noch anschauen. Die wichtigsten Änderungen gegenüber dem Original: Es gibt nun Soundeffekte mit 44 statt 22 kHz und neue Sprachsamples, überarbeitete Chats inklusive Integration der Freundesliste von Blizzard sowie das heutige übliche Matchmaking samt Leaderboards.

Dazu kommen Spielerprofile, online gesicherte Fortschritte mit Replays und frei belegbare Hotkeys. Die Auflösung beträgt bis zu 3.840 x 2.160 statt 640 x 480 Pixel und die Sprites sind detaillierter. Die alte und die neue Version sind kompatibel.

Das Echtzeitstrategiespiel kostet 15 Euro und erfordert die Installation der Starcraft Anthology, also der beiden Basistitel. Wer einen Blizzard-Account nutzt, kann diese mittlerweile kostenlos herunterladen und installieren.

 Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399€ + Versand (Vergleichspreis 503,98€)
  2. ab 499€ (Vergleichspreis Smartphone ca. 550€, Einzelpreis Tablet 129€)
  3. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  4. 469€ (Bestpreis!)

lottikarotti 17. Aug 2017

(E)APM ist in StarCraft extrem wichtig, weil man einen großen Vorteil hat, wenn man...

twothe 17. Aug 2017

Einfach mal gegen 3 verbündete Computergegner auf "insane" spielen. Wenn du das...

Legolas87 16. Aug 2017

Naja bei SC2 kann man auch dem gemütlichen Spieler was gutes tun mit der KI. Reicht ja...

Legolas87 16. Aug 2017

Wurde meiner Meinung nach mit HotS (Heart of the Swarm) um einiges gebessert. Und auch...

Dampfplauderer 16. Aug 2017

Das ist je nach Rasse/Volk eher unterschiedlich (Zerg/Goths vs protoss/Persians)...aber...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /