Abo
  • Services:

Starcraft 2: Blizzard überarbeitet Benutzerführung

Per Update auf Version 3.0 will Blizzard die Benutzerführung von Starcraft 2 überarbeiten. Noch vor der Veröffentlichung von Legacy of the Void soll das Update angeboten werden. Vor allem soziale Elemente werden ausgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Starcraft 2 - Legacy of the Void
Artwork von Starcraft 2 - Legacy of the Void (Bild: Blizzard)

Blizzard kündigt ein größeres Update für Starcraft 2 an. Das Update auf Version 3.0 soll vor allem soziale Elemente spürbar ausbauen - was laut Entwicklerstudio auf Wunsch der Spieler geschieht. Im Mittelpunkt dieser Verbesserungen steht ein neues Chatfenster, das bis zu 200 Teilnehmer unterstützt - das bisherige kam mit 100 Nutzern klar.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München

Neue Filterfunktionen, überarbeitete Kürzel und ein einfacherer Wechsel zwischen Konversationen sollen den Umgang mit diesem größeren Teilnehmerkreis erleichtern und generell mehr Komfort bieten. Die Entwickler überarbeiten für das Update auf Version 3.0 noch eine Reihe weiterer Menüs und verpassen ihnen einen etwas dreidimensionaleren Look.

Der Patch soll allen Nutzern zur Verfügung stehen, die mindestens einen Teil von Starcraft 2 besitzen - also entweder das erste Drittel Wings of Liberty, Kapitel 2 (Heart of the Swarm) oder das für den 10. November 2015 angekündigte Legacy of the Void.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-73%) 7,99€

Sharkuu 06. Okt 2015

und das ändert dann genau was? bei ubisoft und ea öffnet sich auch ohne...

Sharkuu 05. Okt 2015

dann bist du aber auch bronze/silber ranking :) das alles andere als 1on1 nicht so gut...


Folgen Sie uns
       


BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt

Wir fahren in BMWs neuen Hybrid-Sportwagen durch und um München.

BMW i8 Roadster und Coupe - Testfahrt Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Matebook X Pro im Test: Huaweis zweites Notebook ist klasse
Matebook X Pro im Test
Huaweis zweites Notebook ist klasse

Mit dem Matebook X Pro veröffentlicht Huawei sein zweites Ultrabook. Das schlanke Gerät überzeugt durch ein gutes Display, flotte Hardware samt dedizierter Grafikeinheit, clevere Kühlung und sinnvolle Anschlüsse. Nur die eigenwillig positionierte Webcam halten wir für fragwürdig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Android Huawei stellt zwei neue Tablets mit 10-Zoll-Displays vor
  2. Smartphones Huawei will Ende 2019 Nummer 1 werden
  3. Handelskrieg Huawei-Chef kritisiert Rückständigkeit in den USA

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

    •  /