Abo
  • Services:

Starcraft 2: Blizzard überarbeitet Benutzerführung

Per Update auf Version 3.0 will Blizzard die Benutzerführung von Starcraft 2 überarbeiten. Noch vor der Veröffentlichung von Legacy of the Void soll das Update angeboten werden. Vor allem soziale Elemente werden ausgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Starcraft 2 - Legacy of the Void
Artwork von Starcraft 2 - Legacy of the Void (Bild: Blizzard)

Blizzard kündigt ein größeres Update für Starcraft 2 an. Das Update auf Version 3.0 soll vor allem soziale Elemente spürbar ausbauen - was laut Entwicklerstudio auf Wunsch der Spieler geschieht. Im Mittelpunkt dieser Verbesserungen steht ein neues Chatfenster, das bis zu 200 Teilnehmer unterstützt - das bisherige kam mit 100 Nutzern klar.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe

Neue Filterfunktionen, überarbeitete Kürzel und ein einfacherer Wechsel zwischen Konversationen sollen den Umgang mit diesem größeren Teilnehmerkreis erleichtern und generell mehr Komfort bieten. Die Entwickler überarbeiten für das Update auf Version 3.0 noch eine Reihe weiterer Menüs und verpassen ihnen einen etwas dreidimensionaleren Look.

Der Patch soll allen Nutzern zur Verfügung stehen, die mindestens einen Teil von Starcraft 2 besitzen - also entweder das erste Drittel Wings of Liberty, Kapitel 2 (Heart of the Swarm) oder das für den 10. November 2015 angekündigte Legacy of the Void.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. 44,98€ + USK-18-Versand
  3. 31,99€
  4. 32,99€

Sharkuu 06. Okt 2015

und das ändert dann genau was? bei ubisoft und ea öffnet sich auch ohne...

Sharkuu 05. Okt 2015

dann bist du aber auch bronze/silber ranking :) das alles andere als 1on1 nicht so gut...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /