• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Videokonferenz in einer weit, weit entfernten Galaxie

Da wird jeder Abteilungsleiter zum Jedi: Disney hat Hintergrundbilder mit Star-Wars-Motiven für Videokonferenzen veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Videokonferenz aus dem Star-Wars-Homeoffice
Videokonferenz aus dem Star-Wars-Homeoffice (Bild: Disney/Zoom, Screenshot: Golem.de)

Strikt auf Arbeit ausgelegte Videokonferenzen dürften darunter eher leiden, aber wer die Kollegen bespaßen und somit etwas fürs Betriebsklima tun möchte, kann nun mit offiziellen Star-Wars-Hintergrundbildern die nächste Besprechung im Homeoffice aufpeppen. Disney hat speziell zu diesem Zweck in seinem Firmenblog 31 Grafiken veröffentlicht, die Szenen aus mehreren der Sternenkriegerfilme zeigen.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg

Unter anderem ist ein Panorama von Coruscant zu sehen, es gibt mehrere Schneelandschaften von Hoth und die Wüste von Tatooine, das Innere des Millenium Falcon, die Brücke eines Sternenzerstörers und eine Rebellenbasis. Anwender haben also mehrere Auswahlmöglichkeiten von der hellen und von der dunklen Seite der Macht.

Bei den Grafiken handelt es sich letztlich um ganz normale Bilder im PNG-Format ohne technische Besonderheiten. Allerdings haben die Macher offensichtlich darauf geachtet, vorwiegend ruhige Szenen auszuwählen, die mehr oder weniger gut in das Szenario einer Videokonferenz passen.

Um eine der Grafiken in einer Videokonferenz einzubauen, ist je nach Software ein leicht unterschiedliches Vorgehen nötig. Bei Zoom etwa funktioniert das über "Einstellungen", und dann über den Menüpunkt "Virtueller Hintergrund"; der Rest ist weitgehend selbsterklärend.

Allerdings erlauben nicht alle Konferenzanwendungen - Golem.de hat einige der wichtigsten gerade erst getestet - derartige Gags. Bei einigen Programmen, darunter auch Zoom, muss der Rechner ausreichend leistungsstark sein, um den Nutzer vor dem künstlichen Hintergrund freistellen zu können, ohne dass es ständig zu Darstellungsfehlern kommt.

Bei der besonders populären Software Teams lassen sich seit kurzem zwar virtuelle Hintergrundbilder einbinden. Derzeit funktioniert das nur mit einer Handvoll von Grafiken, die Microsoft bereitstellt. Demnächst soll es mit ein paar Klicks aber auch möglich sein, selbst erstellte Hintergründe zu verwenden.

Immerhin: fortgeschrittene Nutzer können mit ein paar Tricks (Anleitung auf Allthings) schon jetzt eigene Fotos verwenden - oder eben die Szenen aus einer weit, weit entfernten Galaxie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

7of9 19. Apr 2020

Star citizen kann das -> Face over IP. Wäre doch mal was, Meeting auf der firmeneigenen...

Oktavian 19. Apr 2020

Ach die Diskussion wieder. Ja, Audio reicht meist, und ja, Video ist oft trotzdem...

JouMxyzptlk 19. Apr 2020

und wieso ist dass Frozen nicht volles 4k sondern knapp drunter? Und so einige andere...

martin28 19. Apr 2020

Da steht immer noch im Artikel, dass bei Teams keine eigenen Hintergründe möglich sind...

henryanki 18. Apr 2020

Zoom's NICHT-Chromakey basierter Algorithmus funktioniert wirklich hervorragend gut...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /