Abo
  • Services:

Star Wars: Tickets und Trailer für Die letzten Jedi verfügbar

Der erste und letzte richtige Trailer zu Star Wars: Die letzten Jedi ist online. Wer feststellt, dass er den Film unbedingt so schnell wie möglich in voller Länge sehen möchte: Fast zur gleichen Zeit beginnt in vielen Kinos in Deutschland der Vorverkauf für Eintrittskarten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das offizielle Kinoplakat von Star Wars: Episode 8 - Die letzten Jedi
Das offizielle Kinoplakat von Star Wars: Episode 8 - Die letzten Jedi (Bild: Disney)

Er war gemein, der Cliffhanger am Ende des ersten Films der neuen Star-Wars-Trilogie Das Erwachen der Macht vor knapp zwei Jahren. Wer nun endlich wissen will, was Luke Skywalker (Mark Hamill) da auf seiner einsamen Felsinsel inmitten eines Meeres macht, und welche Rolle er künftig in der Galaxie übernimmt, muss sich natürlich den zweiten Teil Die letzten Jedi (US: The Last Jedi) anschauen.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

In den US-Kinos läuft der Film am 15. Dezember 2017 an, hierzulande können Sternenkrieger sogar schon am 14. Dezember 2017 erneut die Macht spüren. Einen Vorgeschmack bietet der erste und laut Disney auch finale Trailer. Davon abgesehen, gab es nur einen recht langen Teaser sowie ein "Behind the Scenes"-Video.

Wer jetzt schon weiß, dass er den Film möglichst schnell im Kino sehen möchte, kann versuchen, sich ab dem 10. Oktober 2017 um 7 Uhr ein Kinotickt im Vorverkauf zu sichern. Eine Liste mit allen teilnehmenden Lichtspielhäusern ist laut Disney im Verlauf des Dienstag auf einer eigens eingerichteten Webseite zu finden.

Regisseur von Episode 8 ist Rian Johnson, der zuvor neben einigen Folgen von Breaking Bad unter anderem den Actionfilm Looper (2012) mit Bruce Willis und die Abenteuerkomödie The Brothers Bloom (2008) gedreht hat. Ein Großteil der Besetzung von Die letzten Jedi ist natürlich schon aus dem Vorgänger bekannt. Neben Mark Hamill treten John Boyega als Finn, Daisy Ridley als Rey und BB-8 als BB-8 auf. Die im Dezember 2016 verstorbene Carrie Fisher hatte die Dreharbeiten kurz vor ihrem Tod beendet, so dass sie nicht computergeneriert werden musste.

Bereits jetzt gibt es übrigens einen vorläufigen Kinotermin für Episode 9. Der soll am 20. Dezember 2019 anlaufen. Regisseur ist - wie schon bei Episode 7 - erneut J. J. Abrams, der zusammen mit weiteren Autoren am Drehbuch arbeitet. Die Dreharbeiten sollen im Juni 2018 beginnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 59,99€
  3. 44,99€
  4. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

TheUnichi 13. Okt 2017

Kriege massive Kopfschmerzen, wenn ich das zu lange sehen muss. Glaube kaum, dass das...

MickeyKay 11. Okt 2017

Ja, tolle Prämisse. Aber dumm umgesetzt. Jyn als Figur überhaupt nicht nachvollziehbar...

Schnurrbernd 11. Okt 2017

Aber ein Pink Lady ist auch ein Apfel. Und ähnlich verhält es sich mit deinem AT-AT/AT...

Niyak 10. Okt 2017

Vielleicht schaust du einfach mal Episode 7, dann weißt du, wer das ist. Und das mit...

TC 10. Okt 2017

...an das Intro von Thundercats.


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /