• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: The Mandalorian wird nicht in echtem HDR ausgestrahlt

Die Betreiber eines Youtube-Kanals haben sich die Star-Wars-Serie The Mandalorian genauer angeschaut und festgestellt: Sie wird nicht in echtem HDR angezeigt - obwohl sie mit HDR und Dolby Vision markiert ist. Das sei nicht nur schlechtes Marketing, sondern auch schädlich für den Fernseher.

Artikel veröffentlicht am ,
The Mandalorian unterstützt kein HDR.
The Mandalorian unterstützt kein HDR. (Bild: Disney/HDTVTest)

Obwohl die Star-Wars-Serie The Mandalorian mit den Kennzeichen High Dynamic Range (HDR) und Dolby Vision markiert ist, wird sie weder in der einen noch in der anderen Technik ausgestrahlt. Das fand der Youtube-Kanal HDTVTest nach dem Analysieren der ersten Folge heraus. Stattdessen wurde anscheinend das in SDR aufgenommene Material künstlich hochskaliert.

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Der Kanal hat in einem Video dargelegt, wie diese Annahme zustande kommt. In keiner kontraststarken Szene sei der maximale Helligkeitsunterschied mit mehr als 200 cd/m² gemessen worden. In der geringsten Stufe ist HDR eigentlich für 400 cd/m² ausgelegt. Der Standard für das derzeit als High End geltende HDR sind 1.000 cd/m². Dolby Vision ist sogar für 4.000 cd/m² und mehr spezifiziert.

Das Problem ist, dass SDR-Inhalte, die auf HDR skaliert werden, für einige Nutzer grau und ausgewaschen aussehen. Das liegt laut HDTVTest daran, dass dem LCD-Fernseher im Prinzip suggeriert wird, mit maximaler Hintergrundbeleuchtung zu arbeiten. Das habe auch einen höheren Energiebedarf zur Folge und kann zum schnelleren Verschleiß führen. Deshalb gibt es wohl Zuschauer, welche die Serie stattdessen in SDR anschauen. Das sehe einfach besser aus.

Für HDTVTest sind Praktiken wie diese schlecht für echtes High Dynamic Range, das der Kanal für eine wirklich überlegene Anzeigetechnik hält. Zuschauer bekämen beim Schauen von The Mandalorian und anderen Produktionen den Eindruck, dass HDR schlechter als das ältere SDR aussieht. Daher gibt es eine Bitte an Disney, die Serie in echtem HDR erneut anzubieten oder zumindest die HDR- und Dolby-Vision-Flags zu entfernen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MickeyKay 02. Dez 2019 / Themenstart

@onek24: So, habs beim Bekannten ausprobiert. Bin mit einem gemischten Ergebnis...

Gormenghast 29. Nov 2019 / Themenstart

Grundlage der Serie ist vermutlich der "Boba Fett"-Film, den man auf 300 Minuten...

FreiGeistler 29. Nov 2019 / Themenstart

Hell zu dunkel ist Gamma. Kontrast ist schwarz zu weiss.

FlashBFE 28. Nov 2019 / Themenstart

Darf ich fragen, was genau du für einen Projektor hast? Denn die Sonys sind weder...

FreiGeistler 28. Nov 2019 / Themenstart

Also durch ffmpeg oder mediainfo gejagt?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

    •  /