• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

Electronic Arts hat die erste umfangreiche Erweiterung für Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht. Das rund 10 GByte große Update enthält ein weiteres Kapitel für die Kampagne, die Heldenfiguren Finn und Captain Phasma sowie einen Planeten aus Die Letzten Jedi.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork vom Update "Die Letzten Jedi" für Star Wars Battlefront 2.
Artwork vom Update "Die Letzten Jedi" für Star Wars Battlefront 2. (Bild: Electronic Arts)

Nach vielen Negativschlagzeilen wegen der Lootboxen gibt es mal wieder eine gute Nachricht im Zusammenhang mit Star Wars Battlefront 2: Electronic Arts hat die erste große Erweiterung veröffentlicht. Das Update dreht sich mehr oder weniger um den Kinofilm Die Letzten Jedi, unter anderem bekommen Spieler im Modus Galactic Assault eine neue Karte auf dem Planeten Crait.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Teknor Germany GmbH, Rothenburg ob der Tauber

Eine zweite zusätzliche Umgebung heißt D'Qar, dabei geht es mit Starfighter Assault ins All - im Grunde knüpft der Kampf um das Rebellenquartier allerdings eher an Das Erwachen der Macht an. Als neue Heldenfiguren für Multiplayereinsätze können Spieler sich nun auf der hellen Seite für Finn und auf der dunklen für Captain Phasma entscheiden.

Unter dem Namen "Wiederbelebung" gibt es außerdem ein weiteres Kapitel für die Einzelspielerkampagne von Battlefront 2. Darin geht es laut EA darum, "gemeinsam mit Commander Iden Versio den Aufstieg der Ersten Ordnung zur Macht" zu erleben; Versio ist die Hauptfigur in der Geschichte.

Das Update mit den neuen Inhalten ist kostenlos als rund 10 GByte großer Patch für alle Versionen von Battlefront 2 erhältlich - also für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC. Publisher EA hat außerdem eine Liste mit den Fehlerkorrekturen und sonstigen Anpassungen in sein Forum gestellt; dabei geht es vor allem den Multiplayermodus.

Mitch Dyer von EA hat auf Twitter übrigens ein paar Empfehlungen veröffentlicht, wann sich Spieler zur Vermeidung von ungewollten Spoilern frühestens mit dem Update beschäftigen sollten. Wer vorab wirklich gar nichts über den Film erfahren möchte, solle die neuen Inhalte erst nach dem Kinobesuch spielen. Wer hingegen schon die Trailer kenne, laufe nicht Gefahr, aus Versehen Neuigkeiten aus Star Wars zu erfahren, heißt es darin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 27,49€
  3. 4,87€
  4. 15,99€

CCCP 15. Dez 2017

Ganzerlich bis jetzt der schlimmste aller persönlich ist der Film ein einziges CGI...

Hazamel 15. Dez 2017

Sehe ich auch so. Es gibt zwei kleine Ausnahmen: zum einen dass man mit der Elite Trooper...

Hazamel 15. Dez 2017

"Wer vorab wirklich gar nichts über den Film erfahren möchte, solle die neuen Inhalte...

Wahrheitssager 14. Dez 2017

Die Hauptstory war schon überhastet und wurde je länger es wurde immer unglaubwürdiger...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist unterwegs zum Mond

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  2. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos
  3. Papamobil Vatikan will auf Elektroautos umstellen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

    •  /