Abo
  • Services:

Star Wars: The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

Electronic Arts hat die erste umfangreiche Erweiterung für Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht. Das rund 10 GByte große Update enthält ein weiteres Kapitel für die Kampagne, die Heldenfiguren Finn und Captain Phasma sowie einen Planeten aus Die Letzten Jedi.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork vom Update "Die Letzten Jedi" für Star Wars Battlefront 2.
Artwork vom Update "Die Letzten Jedi" für Star Wars Battlefront 2. (Bild: Electronic Arts)

Nach vielen Negativschlagzeilen wegen der Lootboxen gibt es mal wieder eine gute Nachricht im Zusammenhang mit Star Wars Battlefront 2: Electronic Arts hat die erste große Erweiterung veröffentlicht. Das Update dreht sich mehr oder weniger um den Kinofilm Die Letzten Jedi, unter anderem bekommen Spieler im Modus Galactic Assault eine neue Karte auf dem Planeten Crait.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BWI GmbH, Hannover

Eine zweite zusätzliche Umgebung heißt D'Qar, dabei geht es mit Starfighter Assault ins All - im Grunde knüpft der Kampf um das Rebellenquartier allerdings eher an Das Erwachen der Macht an. Als neue Heldenfiguren für Multiplayereinsätze können Spieler sich nun auf der hellen Seite für Finn und auf der dunklen für Captain Phasma entscheiden.

Unter dem Namen "Wiederbelebung" gibt es außerdem ein weiteres Kapitel für die Einzelspielerkampagne von Battlefront 2. Darin geht es laut EA darum, "gemeinsam mit Commander Iden Versio den Aufstieg der Ersten Ordnung zur Macht" zu erleben; Versio ist die Hauptfigur in der Geschichte.

Das Update mit den neuen Inhalten ist kostenlos als rund 10 GByte großer Patch für alle Versionen von Battlefront 2 erhältlich - also für Playstation 4, Xbox One und Windows-PC. Publisher EA hat außerdem eine Liste mit den Fehlerkorrekturen und sonstigen Anpassungen in sein Forum gestellt; dabei geht es vor allem den Multiplayermodus.

Mitch Dyer von EA hat auf Twitter übrigens ein paar Empfehlungen veröffentlicht, wann sich Spieler zur Vermeidung von ungewollten Spoilern frühestens mit dem Update beschäftigen sollten. Wer vorab wirklich gar nichts über den Film erfahren möchte, solle die neuen Inhalte erst nach dem Kinobesuch spielen. Wer hingegen schon die Trailer kenne, laufe nicht Gefahr, aus Versehen Neuigkeiten aus Star Wars zu erfahren, heißt es darin.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

CCCP 15. Dez 2017

Ganzerlich bis jetzt der schlimmste aller persönlich ist der Film ein einziges CGI...

Hazamel 15. Dez 2017

Sehe ich auch so. Es gibt zwei kleine Ausnahmen: zum einen dass man mit der Elite Trooper...

Hazamel 15. Dez 2017

"Wer vorab wirklich gar nichts über den Film erfahren möchte, solle die neuen Inhalte...

Wahrheitssager 14. Dez 2017

Die Hauptstory war schon überhastet und wurde je länger es wurde immer unglaubwürdiger...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /