• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie

Die Animationsserie Star Wars: The Clone Wars schafft es, selbst größte Prequel-Hasser zu berühren - mit tollen neuen Charakteren.

Eine Rezension von veröffentlicht am
Die Togruta Ahsoka Tano gehört zu den großen Stärken der Serie.
Die Togruta Ahsoka Tano gehört zu den großen Stärken der Serie. (Bild: Disney/Lucasarts)

Wir haben diesen Text ohne Spoiler verfasst, allerdings lassen sich einige Details, wie die Beziehungen von Charakteren zueinander nicht vermeiden. Wer komplett ohne Vorinformation mit der Serie anfangen will, sollte nicht weiterlesen.

Inhalt:
  1. Star Wars The Clone Wars: Das beste Star Wars seit der Ur-Trilogie
  2. Geschichten der weniger bekannten Charaktere

Bis vor kurzem hätten wir nicht gedacht, dass eine komplett computeranimierte Serie auch uns Star-Wars-Nerds begeistern könnte, schließlich sind wir mit Schauspielern wie Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher aufgewachsen, haben über die Effekte gejubelt und uns das ein oder andere Mal gefragt: Wie können zentimetergroße Modelle so echt wirken? Die zweite Star-Wars-Trilogie von Episode 1 bis 3 - auch Prequels genannt - konnte mit ihren fast ausschließlich computergenerierten Effekten in unseren Augen nie richtig mithalten.

Und trotzdem schafft es ausgerechnet die vollständig animierte Serie Star Wars: The Clone Wars, uns mitzureißen - obwohl der im Jahr 2007 erschienene Pilotfilm zunächst keine Hoffnungen weckte. Da war es umso überraschender, dass wir uns in wenigen Tagen alle 132 Episoden anschauten, die erst im Mai 2020 mit einer emotionalen letzten Folge endeten. Die Serie wird auf Disney+ in Gänze und in chronologischer Reihenfolge ausgestrahlt.

The Clone Wars schlägt die Brücke zwischen Episode 2: Angriff der Klonkrieger und Episode 3: Die Rache der Sith - vom Kampf um Geonosis bis hin zur berüchtigten Order 66. Es herrscht Krieg zwischen der Droidenarmee der Separatisten-Allianz und den Klonsoldaten der alten Republik. An vorderster Front stehen die Jedi-Ritter, Meister und Padawans des Ordens, die als Kommandeure über das Schicksal der Galaxis entscheiden müssen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Universität Passau, Passau

Die Serie ist aber mehr als der Kampf seelenloser Klone gegen seelenlose Droiden. Es ist die von mitreißenden Höhen und Tiefen geprägte Geschichte bekannter und neuer Helden und Bösewichte, die uns vor dem Fernseher bannt. Produzent, Regisseur und Drehbuchautor Dave Filoni und sein Team aus Filmemachern, Trickzeichner und Autoren haben ganze Arbeit geleistet.

Padawans und Kopfgeldjäger

Über viele Episoden hinweg lernen wir einige starke Charaktere kennen und lieben: Rex etwa ist ein Klon-Offizier, der mit seinen Brüdern und den Jedi Seite an Seite gegen die Schergen von General Grievous und den Sith-Schüler Count Dooku kämpft. Er ist das Gesicht der ansonsten gleich aussehenden Klon-Soldaten und verleiht ihnen eine gewisse Menschlichkeit. Er gibt sich als hartgesottener Kämpfer auf der einen Seite, schwingt Blaster-Pistolen und markige Sprüche. In einigen Episoden sehen wir auf der anderen Seite seine Emotionen in Situationen, die ihm - und uns Zuschauern - die eine oder andere Träne entlocken.

Im Laufe der Zeit tritt der Bösewicht Cad Bane in den Vordergrund, der für uns schnell zu einer starken Figur avanciert. Der Duros-Kopfgeldjäger mit übergroßem Hut und Blastern in jeder Hand wirkt wie eine düstere Version von Dirty Harry und kann gegen die übermächtig scheinenden Jedi große Erfolge erzielen. Genau deshalb fiebern wir mit dem Antagonisten mit. Zum Ende der Serie gerät er allerdings leider in den Hintergrund, wohl um mehr Raum für die klare Favoritin zu lassen: Ahsoka Tano.

Die junge Togruta wird als Padawan von Anakin Skywalker auf gefährliche und spannende Missionen geschickt. Ihre Reise ist eine emotionale und teilweise erschütternde Spiegelung des Erwachsenwerdens und lässt uns immer wieder mit Spannung und teilweise offenen Mündern mitfiebern.

Lucasfilm scheut sich nicht, die zunächst extrem selbstbewusste Ahsoka mit Tod und Fehlschlag zu konfrontieren. Im Verlauf der sieben Staffeln verändert sie sich optisch wie charakterlich, was sie für uns menschlich macht - trotz roter Haut, weißen Tattoos und langen fleischigen Zöpfen auf dem Kopf. Wir bekommen sogar ihre dunkle Seite, ihren Hass und Zorn zu sehen. Ihr ständiger Konflikt mit Emotionen, die alle jungen Menschen ergreifen können, sind exzellente Mittel für spannende Geschichten. Im Jedi-Orden, der Gelassenheit predigt und vor Emotionen warnt, ist das natürlich ein Problem, was immer wieder zu Zusammenstößen mit bekannten Charakteren führt.

Zu denen zählen prominente Figuren wie Anakin Skywalker, Obi Wan Kenobi, Mace Windu und Meister Yoda, die ihrerseits - wie Ahsoka - von sehr guten Sprechern synchronisiert werden. Sie geben im englischsprachigen Original gute Imitationen der echten Schauspieler wie Hayden Christensen, Christopher Lee, Frank Oz und Ewan McGregor ab.

Auch kommen Fans von Boba Fett und anderen Nebencharakteren auf ihre Kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Geschichten der weniger bekannten Charaktere 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 369,45€ (Bestpreis!)

ThorstenMUC 09. Jun 2020 / Themenstart

Eine weitere Klasse Quelle mit großartigen Stories, welche die Vorgeschichte der...

lock_ 04. Jun 2020 / Themenstart

bis episode 6 hat er ja die macht ausbalanciert, er hat ja als darth vader palpatine...

lock_ 03. Jun 2020 / Themenstart

rebels ist kein deut schlechter als the clone wars... es hat sogar den vorteil von...

Keridalspidialose 02. Jun 2020 / Themenstart

es, alles was in den Prequels nicht funktionierte, ignorierte. Hauptsächlich Anakin...

JouMxyzptlk 02. Jun 2020 / Themenstart

#metoo Ich finde die Clone Wars Serie sehr gut. Oft sind ja drei oder vier Folgen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
    •  /