Star Wars: Technik-Update für Jedi Fallen Order

Ein Update für Star Wars Jedi Fallen Order ermöglicht höhere Bildraten und Auflösungen auf Xbox Series X/S und Playstation 5.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars Jedi Fallen Order
Artwork von Star Wars Jedi Fallen Order (Bild: Electronic Arts)

Das Entwicklerstudio Respawn Entertainment hat ein größeres Update für sein Ende 2019 veröffentlichtes Actionspiel Star Wars Jedi Fallen Order veröffentlicht. Es enthält technische Verbesserungen auf Xbox Series X/S und Playstation 5, vor allem höhere Bildraten und Auflösungen.

Stellenmarkt
  1. C# / .NET Softwareentwickler / Programmierer (m/w/d)
    PM-International AG', Speyer
  2. R&D Engineer Software & Hardware DSP Focus (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Das Spannende an dem Patch ist, dass die Spieler mehr als sonst bei derartigen Updates darüber erfahren, welche Bildraten und nativen und ausgegebenen Auflösungen bei dem Programm zum Einsatz kommen.

So schreibt das Entwicklerteam in den Patch Notes über die PS5-Version, dass die Bildrate von bislang 45 auf nun 60 fps angehoben wird. Ab sofort berechnet das Spiel die Grafik außerdem nicht mehr mit einer dynamisch wechselnden Auflösung - die habe je nach Szene zwischen 810p und 1080p geschwankt.

Stattdessen verwendet man nun eine feste native Auflösung von 1200p (2.133 x 1.200 Pixel), die spielintern dann allerdings auf 1440p (2.560 x 1.440 Pixel) hochskaliert wird.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    06./07.10.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das ist ungewöhnlich, weil die Playstation 5 just diese Auflösung momentan noch nicht an den Monitor weitergeben kann und das Bild je nach Display auf 4K weiter hochskaliert oder auf 1080p runterbricht. Sony hat allerdings angedeutet, dass eine Unterstützung für 1440p auf der PS5 möglicherweise noch per Firmware-Akualisierung nachgereicht wird.

Auf der Xbox Series X gibt es einen Leistungsmodus und einen Qualitätsmodus. Wenn Leistung aktiviert ist, kommt laut den Entwicklern eine feste Bildrate von 60 fps zum Einsatz, während die Auflösung zwischen 1080p und 1440p schwankt.

Im Qualitätsmodus wird das Spiel mit einer dynamischen Auflösung von 1512p bis 2160p berechnet, das Postprocessing erfolgt dann grundsätzlich in 4K. Zur Bildrate macht Respawn Entertainment keine Angabe, vermutlich schwankt diese je nach Szene zwischen 45 und 60 fps. Auf der Xbox Series S wurde die Bildrate von 45 auf 60 fps angehoben, es gibt nur einen Grafikmodus.

Star Wars Jedi: Fallen Order - Standard Edition - [PlayStation 4]

Star Wars Jedi Fallen Order (Test auf Golem.de) ist derzeit unter anderem als Teil der Spieleabos Xbox Game Pass und EA Play verfügbar.

Respawn Entertainment hat mehr oder weniger eindeutig bestätigt, an einem Nachfolger zu arbeiten - über den liegen aber bislang keinerlei Informationen vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Potential Motors
Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
Artikel
  1. Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
    Minority Report wird 20 Jahre alt
    Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

    Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
    Von Peter Osteried

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /