Star Wars: Taika Waititi für nächsten Star-Wars-Film verantwortlich

Disney hat offiziell bestätigt, dass eine weitere Star-Wars-Serie für Disney+ kommen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Taika Waititi führt beim neuen Star-Wars-Film Regie.
Taika Waititi führt beim neuen Star-Wars-Film Regie. (Bild: Jean-Baptiste Lacroix/AFP via Getty Images)

Disney hat auf starwars.com einen neuen Star-Wars-Film für das Kino und eine neue Star-Wars-Serie für Disney+ angekündigt. Zu beiden Projekten sind bisher vor allem die Personen hinter der Kamera bekannt. Titel oder offizielle Zeitpläne gibt es noch nicht.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager (m/w/d)
    hagebau IT GmbH, Soltau
  2. Software-Entwickler*in (w/m/d) in der Bildungsbranche
    SchoolCraft GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Taika Waititi wird beim künftigen Star-Wars-Film Regie führen und das Drehbuch mitentwickeln. Der Neuseeländer führte bereits bei der finalen Episode der Star-Wars-Serie The Mandalorian Regie. Außerdem war er als Regisseur zuletzt für Filme wie Jojo Rabbit sowie Thor: Tag der Entscheidung verantwortlich. Bei Jojo Rabbit schrieb er auch das Drehbuch und gewann dafür dieses Jahr einen Oscar in der Kategorie bestes adaptiertes Drehbuch. Zuvor war er als Regisseur und Drehbuchautor für Filme wie Wo die wilden Menschen jagen, 5 Zimmer Küche Sarg sowie Boy zuständig.

Waititi wird bei der Arbeit an dem neuen Star-Wars-Film von Krysty Wilson-Cairns unterstützt, die mit am Drehbuch arbeiten wird. Sie schrieb auch mit am Drehbuch zum Kriegsfilm 1917 - zusammen mit Sam Mendes, der Regie führte. Der Film rund um den Ersten Weltkrieg bekam in diesem Jahr die Oscars für die beste Kamera, den besten Ton und die besten visuellen Effekte.

Neue Star-Wars-Serie für Disney+

Disney bestätigte zudem, dass eine weitere neue Star-Wars-Serie mit realen Schauspielern kommen werde. Die noch titellose Serie der Sternenkrieger wird von Leslye Headland als Showrunner künstlerisch geleitet. Headland soll auch an den Drehbüchern mitschreiben und als ausführender Produzent fungieren. Derzeit soll die Besetzung der Rollen laufen. Wann die Serie bei Disney+ erscheint, ist nicht bekannt.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    09.-11.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der neuen Star-Wars-Serie sind drei neue Projekte der Sternenkrieger-Saga für Disney+ in Arbeit. In diesem Jahr soll die Serie Kenobi gedreht werden, in der Ewan McGregor wieder als Jedi-Ritter Obi Wan Kenobi zu sehen sein wird. Zudem ist eine Ablegerserie von Rogue One geplant, in der es vor allem um Cassian Andor als Kämpfer der Rebellen-Allianz gehen wird. Dieser wird von Diego Luna verkörpert, die Dreharbeiten könnten noch dieses Jahr beginnen. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie könnte es aber bei beiden Projekten Verzögerungen geben. Mit einer weiteren Star-Wars-Serie setzt das Hollywoodstudio darauf, vor allem Star Wars zum Zugpferd für Disney+ zu machen, wo alle Star-Wars-Serien exklusiv zu sehen sein werden.

Mit The Mandalorian hat Disney+ eine erste Star-Wars-Serie mit Realschauspielern im Repertoire. Im Oktober 2020 soll die zweite Staffel von The Mandalorian bei Disney+ erscheinen. Lange vor der Ausstrahlung der zweiten Staffel soll bereits die Arbeit an der dritten Staffel begonnen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


limes 15. Mai 2020

"Ich habe keine Lust Zeit und Geld zu investieren, in Sendungen die nur gemacht werden...

Clown 08. Mai 2020

Wär manchmal echt toll, wenn die Welt so einfach wäre...

Clown 06. Mai 2020

Ganz klar noch Teil seiner Entwicklung. Nur konnte er sich in aller Ruhe diesen...

Rocketeer 06. Mai 2020

Das ist so nicht ganz richtig: (Quelle: Statista) Erfolgreichste Filmreihen und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessor-Bug
Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
Artikel
  1. CD Projekt Red: Remake von The Witcher bietet offene Welt
    CD Projekt Red
    Remake von The Witcher bietet offene Welt

    Kleine, aber wichtige Info: Die Neuauflage von The Witcher schickt uns in eine offene Welt - was grundlegend neues Gameplay bedeutet.

  2. Nach dem Black Friday: Satte Rabatte beim eBay Re-Store
     
    Nach dem Black Friday: Satte Rabatte beim eBay Re-Store

    Der Black Friday ist vorbei, doch es gibt weiterhin interessante Deals. Im Re-Store bei eBay gibt es zurzeit 10 Prozent Sonderrabatt.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. x86: Torvalds sieht kaum praktische Vorteile in AVX-512
    x86
    Torvalds sieht kaum praktische Vorteile in AVX-512

    Mit der Deaktivierung von AVX-512 in Alder Lake sorgte Intel für reichlich Diskussionen. Linux-Erfinder Torvalds unterstützt Intel nun indirekt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /