Star Wars: Showrunner von Game of Thrones werden Sternenkrieger

Die wichtigsten Macher der TV-Serie Game of Thrones wechseln zu Star Wars: Im Auftrag von Lucasfilm sollen David Benioff und Daniel B. Weiss eine dritte Reihe von Filmen im Universum von Star Wars entwickeln. Die offizielle Ankündigung lässt Raum für Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,
David Benioff und Daniel B. Weiss arbeiten künftig an Star Wars.
David Benioff und Daniel B. Weiss arbeiten künftig an Star Wars. (Bild: Lucasfilm)

Derzeit sind David Benioff und Daniel B. Weiss die Showrunner von Game of Thrones. Damit sind sie eine Mischung aus ausführenden Produzenten und Drehbuchautoren mit weiteren Aufgaben. Künftig sollen die beiden für Lucasfilm eine weitere Reihe von Filmen auf Basis von Star Wars entwickeln. Damit gäbe es dann drei Sternenkriegsuniversen.

Stellenmarkt
  1. Android-Entwickler (m/w/d) Infotainment
    e.solutions GmbH, Erlangen
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Erstens die bekannte Saga rund um Luke Skywalker. Zweitens eine mit neuen Figuren und in anderen Teilen der Galaxie angelegte Trilogie, an der Rian Johnson, der Regisseur von Episode 8: Die letzten Jedi, arbeitet. Und drittens die Abenteuer, die Benioff und Weiss erschaffen.

Termine und Details zum Inhalt liegen noch nicht vor. Die beiden Produzenten sollen mit ihrer Arbeit für Lucasfilm anfangen, sobald sie die achte und damit letzte Staffel von Game of Thrones beendet haben. Wann das geschafft ist, bleibt unklar. Die Ausstrahlung ist für 2019 geplant.

In der offiziellen Ankündigung von Lucasfilm fallen ein paar Details auf. So vermeidet der Text das Wort "movie", womit im englischen meist "Spielfilm" gemeint ist. Stattdessen ist nur von "films" die Rede. Das kann zwar auch "Spielfilme" bedeuten, aber eben auch andere Formate, etwa Kurzfilme oder eine Serie für den geplanten Netflix-Konkurrenten. Für Letzteres spricht, dass bei dem Projekt von Rian Johnson klar von einer Trilogie die Rede ist, während Lucasfilm bei Benioff und Weiss keine derartige Zahl nennt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In einer Erklärung lobt Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy die Fähigkeiten ihrer künftigen Mitarbeiter: "Ihre Beherrschung von komplexen Charakteren, von Geschichten mit Tiefe und von reichhaltigen Mythologien werden neue Wege ermöglichen und Star Wars auf eine Weise voranbringen, die ich unglaublich aufregend finde." Daraus kann man mit gutem Willen die Hoffnung ableiten, dass Benioff und Weiss für einen eher ernsthaften und vielschichten Stoff zuständig sind, der ein erwachsenes Publikum erreichen soll - das ist bei Star Wars ja nicht immer der Fall.

Möglicherweise handelt es sich bei der Aussage von Kennedy aber auch nur um eines dieser PR-Statements, die keine weitere Bedeutung haben. Wie auch immer: Wer Lust auf neue Sternenkrieger hat, kann sich bereits im Sommer den Film Solo: A Star Wars Story anschauen, der ab dem 24. Mai 2018 die Geschichte des jungen Han Solo erzählt. Ende 2019 soll dann Episode 9 in den Kinos anlaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Unix_Linux 08. Feb 2018

damit meine ich eher settings ohne fantasy und sci fi inhalte. klar schaue ich mir auch...

Garius 08. Feb 2018

Interessiert doch niemanden. Young Greedo, das wäre was. Aber da es D&D sind, werden sie...

Garius 08. Feb 2018

Tatsächlich finde ich viele von D&D zur Buchvorlage hinzugefügte Szenen als überaus...

Garius 08. Feb 2018

Nur in den ersten drei Staffeln. Dann immer weniger, dafür aber mit fragwürdigen...

Garius 08. Feb 2018

Genau so sehe ich das auch. Ruiniert ist die einstige Seite bereits seit Episode (hier...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /