• IT-Karriere:
  • Services:

Star-Wars-Roboter: Spheros R2-D2 blinkt und piept auf zwei oder drei Beinen

Fans des kleinen Roboters R2-D2 aus den Star-Wars-Filmen müssen sich bei Modellen bisher für zwei oder drei Beine entscheiden - Spheros neues fahrendes Modell hat beides und ist auch sonst in manchem besser als bisherige Nachbauten. Mit BB-9E gibt es außerdem einen neuen Kugelroboter.

Artikel veröffentlicht am ,
R2-D2
R2-D2 (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Der Hersteller Sphero ist bisher für seine smartphonegesteuerten Kugelroboter bekannt, insbesondere den BB-8, sowie für den programmierbaren Roboter SPRK+. Es überrascht daher ein wenig, dass der Hersteller ein Modell des neuen R2-D2 vorgestellt hat - das sich bemerkenswert filmecht verhält.

Stellenmarkt
  1. Webasto Group, Gilching
  2. Omikron Data Quality GmbH, Berlin, Pforzheim

Spheros R2-D2 hebt sich in mehreren Details von den unzähligen anderen R2-D2-Modellen auf dem Markt ab. Im Stillstand steht er nur auf zwei Beinen, beim Herumfahren fährt er wie in den Star-Wars-Filmen ein drittes Bein aus. Die Antriebskraft wird dabei über Gummiketten auf den Untergrund übertragen. Des Weiteren ist auch das Unwucht-Element von Spheros Kugelroboter verbaut.

  • R2-D2 auf zwei Beinen ... (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • ... und auf drei Beinen (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Angetrieben wird er per Gummiriemen. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die Steuerung erfolgt per Smartphone-App. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Darin gibt es auch virtuelle Ansichten bekannter Star-Wars-Raumschiffe. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Neben R2-D2 hat Sphero auch BB-9E vorgestellt. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die LEDs im Kopf leuchten wirklich und sind nicht aufgemalt. (Bild: Sphero)
R2-D2 auf zwei Beinen ... (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Wie wir während einer Präsentation auf der Ifa 2017 selbst sehen konnten, bewegt sich das R2-D2-Modell deshalb wie sein Filmvorbild - egal, ob es dank des dritten Beins stabil über den Boden flitzt oder ohne drittes Bein aufgebracht herumwackelt. Zu diesem Eindruck tragen auch seine charakteristischen Pieplaute und LEDs an den richtigen Stellen bei.

Im Gegensatz zu den Kugelmodellen hat Spheros R2-D2 auch einen eingebauten Lautsprecher. Die Geräusche kommen nicht wie bei anderen Modellen aus einem Smartphone, das zur Steuerung benutzt wird.

Mit der dunklen Seite der Macht spielen

Aber auch für Kugelroboter-Fans hat Sphero ein neues Modell vorgestellt. Der schwarze BB-9E unterscheidet sich in der Technik nicht grundlegend von Spheros BB-8, allerdings hat er im Kopf eine rote LED, die durch Induktion mit Strom versorgt wird. Am Fahr- und Rollverhalten ändert sich dadurch nichts im Vergleich zum BB-8-Modell. Allerdings hatten wir bei der Vorführung auf der Ifa den Eindruck, dass der, vermutlich schwerere, Kopf bei hektischen Manövern öfter vom Roboter fällt als beim BB-8. Das Modell ist also eher etwas für fortgeschrittene Kugelroboter-Piloten.

Smartphone-App wurde überarbeitet

Mit den neuen Modellen hat Sphero auch die zugehörige Smartphone-App (Android, iOS) zur Steuerung überarbeitet. Über sie können der BB-8, der BB-9E und R2-D2 angesprochen werden. Als neues Feature ist ein sogenanntes Holodeck hinzugekommen. In dieser VR-Simulation können verschiedene Raumschiffe durchwandert werden.

Die beiden neuen Modelle sind seit dem 1. September 2017 im Handel verfügbar. Die Preisempfehlung des Herstellers für das R2-D2-Modell beträgt rund 200 Euro, für den BB-9E liegt sie bei 170 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  3. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...

SirFartALot 06. Sep 2017

Haben reicht schon :)


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /