Abo
  • Services:

Star-Wars-Roboter: Spheros R2-D2 blinkt und piept auf zwei oder drei Beinen

Fans des kleinen Roboters R2-D2 aus den Star-Wars-Filmen müssen sich bei Modellen bisher für zwei oder drei Beine entscheiden - Spheros neues fahrendes Modell hat beides und ist auch sonst in manchem besser als bisherige Nachbauten. Mit BB-9E gibt es außerdem einen neuen Kugelroboter.

Artikel veröffentlicht am ,
R2-D2
R2-D2 (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Der Hersteller Sphero ist bisher für seine smartphonegesteuerten Kugelroboter bekannt, insbesondere den BB-8, sowie für den programmierbaren Roboter SPRK+. Es überrascht daher ein wenig, dass der Hersteller ein Modell des neuen R2-D2 vorgestellt hat - das sich bemerkenswert filmecht verhält.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. FTI Ticketshop GmbH, München

Spheros R2-D2 hebt sich in mehreren Details von den unzähligen anderen R2-D2-Modellen auf dem Markt ab. Im Stillstand steht er nur auf zwei Beinen, beim Herumfahren fährt er wie in den Star-Wars-Filmen ein drittes Bein aus. Die Antriebskraft wird dabei über Gummiketten auf den Untergrund übertragen. Des Weiteren ist auch das Unwucht-Element von Spheros Kugelroboter verbaut.

  • R2-D2 auf zwei Beinen ... (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • ... und auf drei Beinen (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Angetrieben wird er per Gummiriemen. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die Steuerung erfolgt per Smartphone-App. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Darin gibt es auch virtuelle Ansichten bekannter Star-Wars-Raumschiffe. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Neben R2-D2 hat Sphero auch BB-9E vorgestellt. (Bild: Alexander Merz/Golem.de)
  • Die LEDs im Kopf leuchten wirklich und sind nicht aufgemalt. (Bild: Sphero)
R2-D2 auf zwei Beinen ... (Bild: Alexander Merz/Golem.de)

Wie wir während einer Präsentation auf der Ifa 2017 selbst sehen konnten, bewegt sich das R2-D2-Modell deshalb wie sein Filmvorbild - egal, ob es dank des dritten Beins stabil über den Boden flitzt oder ohne drittes Bein aufgebracht herumwackelt. Zu diesem Eindruck tragen auch seine charakteristischen Pieplaute und LEDs an den richtigen Stellen bei.

Im Gegensatz zu den Kugelmodellen hat Spheros R2-D2 auch einen eingebauten Lautsprecher. Die Geräusche kommen nicht wie bei anderen Modellen aus einem Smartphone, das zur Steuerung benutzt wird.

Mit der dunklen Seite der Macht spielen

Aber auch für Kugelroboter-Fans hat Sphero ein neues Modell vorgestellt. Der schwarze BB-9E unterscheidet sich in der Technik nicht grundlegend von Spheros BB-8, allerdings hat er im Kopf eine rote LED, die durch Induktion mit Strom versorgt wird. Am Fahr- und Rollverhalten ändert sich dadurch nichts im Vergleich zum BB-8-Modell. Allerdings hatten wir bei der Vorführung auf der Ifa den Eindruck, dass der, vermutlich schwerere, Kopf bei hektischen Manövern öfter vom Roboter fällt als beim BB-8. Das Modell ist also eher etwas für fortgeschrittene Kugelroboter-Piloten.

Smartphone-App wurde überarbeitet

Mit den neuen Modellen hat Sphero auch die zugehörige Smartphone-App (Android, iOS) zur Steuerung überarbeitet. Über sie können der BB-8, der BB-9E und R2-D2 angesprochen werden. Als neues Feature ist ein sogenanntes Holodeck hinzugekommen. In dieser VR-Simulation können verschiedene Raumschiffe durchwandert werden.

Die beiden neuen Modelle sind seit dem 1. September 2017 im Handel verfügbar. Die Preisempfehlung des Herstellers für das R2-D2-Modell beträgt rund 200 Euro, für den BB-9E liegt sie bei 170 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Bestpreis!)
  2. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)

SirFartALot 06. Sep 2017

Haben reicht schon :)


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

    •  /