Abo
  • Services:

Star Wars: Prinzessin Leia spielt in Episode 9 mit

Die 2016 verstorbene Carrie Fisher tritt in Star Wars 9 wieder als Leia auf. Nach Angaben von Disney wird sie dafür nicht digital neu erschaffen, vielmehr sind noch ausreichend nicht veröffentlichte Aufnahmen vorhanden. Auch die anderen Mitglieder der Besetzung sind bekannt - inklusive Skywalker.

Artikel veröffentlicht am ,
Carrie Fisher als Prinzessin Leia in Star Wars.
Carrie Fisher als Prinzessin Leia in Star Wars. (Bild: Disney)

Das Filmstudio Disney hat die offizielle Besetzungsliste für Star Wars 9 veröffentlicht. Die wohl größte Überraschung ist Carrie Fisher: Die Ende 2016 unerwartet verstorbene Schauspielerin wird erneut als Prinzessin Leia auftreten. Regisseur und Produzent J.J. Abrams sagt: "Wir konnten uns nicht vorstellen, einen wirklich befriedigenden Abschluss der Skywalker-Saga ohne sie zu schaffen".

Stellenmarkt
  1. PROFLEX Software GmbH, Weßling
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Fisher wird nicht computeranimiert zu neuem Leben erweckt - das hatte Disney bereits früher angekündigt. Die Macher haben eine andere Lösung gefunden: "Mit der Unterstützung und dem Segen ihrer Tochter Billie haben wir einen Weg gefunden, Carries Vermächtnis und Rolle als Leia in Episode 9 zu ehren, indem wir noch nicht gezeigtes Material verwenden, das wir für Episode 7 gedreht haben", sagt Abrams.

Neben Fisher gibt es in dem Film noch eine weitere Überraschung: Auch Mark Hamill tritt darin wieder auf - so gut wie sicher erneut als Luke Skywalker. In welcher Form das nach den Ereignissen von Episode 8 geschieht, ist unklar. So könnte der Jedi in Rückblenden oder als Geist zu sehen sein.

Von Fisher und Hamill abgesehen sind natürlich auch die aus Episode 7 und 8 bekannten jüngeren Darsteller im nächsten Hauptfilm mit von der Partie. Daisy Ridley (Rey) ist ebenso bestätigt wie Adam Driver (Kylo Ren) und John Boyega (Finn).

Über den Inhalt von Star Wars Episode 9 ist bislang nichts bekannt, auch den offiziellen Untertitel hat Disney nicht veröffentlicht. Die Dreharbeiten sollen am 1. August 2018 in den Pinewood Studios in London beginnen. Das Drehbuch hat Regisseur Abrams zusammen mit Chris Terrio (Batman vs. Superman: Dawn of Justice, Justice League) verfasst. Wenn alles nach Plan verläuft, kommt der Film im Dezember 2019 in die Kinos.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 7,99€
  2. 20,49€
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

M.P. 01. Aug 2018

Ich hoffe ja, dass Du nicht den Uber-Testfahrt-Unfall mit dem sprrichwörtlichen Sack Reis...

azeu 30. Jul 2018

Wow, Sexismus pur... :)

azeu 30. Jul 2018

Das ist einfach nur falsch, sorry. Luke hat erst im dritten Film einigermassen glaubhaft...

L_Starkiller 30. Jul 2018

Ich würde behaupten, in den Episoden 4-6 wurden die Charaktere zumindest in sich...

powermummel 30. Jul 2018

Haha wollte gerade extra ein Thread aufmachen... hab mir den Beitrag durchgelesen und...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /