• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Prinzessin Leia spielt in Episode 9 mit

Die 2016 verstorbene Carrie Fisher tritt in Star Wars 9 wieder als Leia auf. Nach Angaben von Disney wird sie dafür nicht digital neu erschaffen, vielmehr sind noch ausreichend nicht veröffentlichte Aufnahmen vorhanden. Auch die anderen Mitglieder der Besetzung sind bekannt - inklusive Skywalker.

Artikel veröffentlicht am ,
Carrie Fisher als Prinzessin Leia in Star Wars.
Carrie Fisher als Prinzessin Leia in Star Wars. (Bild: Disney)

Das Filmstudio Disney hat die offizielle Besetzungsliste für Star Wars 9 veröffentlicht. Die wohl größte Überraschung ist Carrie Fisher: Die Ende 2016 unerwartet verstorbene Schauspielerin wird erneut als Prinzessin Leia auftreten. Regisseur und Produzent J.J. Abrams sagt: "Wir konnten uns nicht vorstellen, einen wirklich befriedigenden Abschluss der Skywalker-Saga ohne sie zu schaffen".

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Fisher wird nicht computeranimiert zu neuem Leben erweckt - das hatte Disney bereits früher angekündigt. Die Macher haben eine andere Lösung gefunden: "Mit der Unterstützung und dem Segen ihrer Tochter Billie haben wir einen Weg gefunden, Carries Vermächtnis und Rolle als Leia in Episode 9 zu ehren, indem wir noch nicht gezeigtes Material verwenden, das wir für Episode 7 gedreht haben", sagt Abrams.

Neben Fisher gibt es in dem Film noch eine weitere Überraschung: Auch Mark Hamill tritt darin wieder auf - so gut wie sicher erneut als Luke Skywalker. In welcher Form das nach den Ereignissen von Episode 8 geschieht, ist unklar. So könnte der Jedi in Rückblenden oder als Geist zu sehen sein.

Von Fisher und Hamill abgesehen sind natürlich auch die aus Episode 7 und 8 bekannten jüngeren Darsteller im nächsten Hauptfilm mit von der Partie. Daisy Ridley (Rey) ist ebenso bestätigt wie Adam Driver (Kylo Ren) und John Boyega (Finn).

Über den Inhalt von Star Wars Episode 9 ist bislang nichts bekannt, auch den offiziellen Untertitel hat Disney nicht veröffentlicht. Die Dreharbeiten sollen am 1. August 2018 in den Pinewood Studios in London beginnen. Das Drehbuch hat Regisseur Abrams zusammen mit Chris Terrio (Batman vs. Superman: Dawn of Justice, Justice League) verfasst. Wenn alles nach Plan verläuft, kommt der Film im Dezember 2019 in die Kinos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

M.P. 01. Aug 2018

Ich hoffe ja, dass Du nicht den Uber-Testfahrt-Unfall mit dem sprrichwörtlichen Sack Reis...

Anonymer Nutzer 30. Jul 2018

Wow, Sexismus pur... :)

Anonymer Nutzer 30. Jul 2018

Das ist einfach nur falsch, sorry. Luke hat erst im dritten Film einigermassen glaubhaft...

L_Starkiller 30. Jul 2018

Ich würde behaupten, in den Episoden 4-6 wurden die Charaktere zumindest in sich...

powermummel 30. Jul 2018

Haha wollte gerade extra ein Thread aufmachen... hab mir den Beitrag durchgelesen und...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
    AVM Fritzdect Smarthome im Test
    Nicht smart kann auch smarter sein

    AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
    2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
    3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

      •  /