Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt

Disney ist mit der Arbeit von Rian Johnson (Die letzten Jedi) offenbar zufrieden: Der Regisseur darf an einer völlig neuen Star-Wars-Trilogie arbeiten. Sie soll ohne bekannte Figuren wie Luke Skywalker auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Regisseur Rian Johnson im Jahr 2017 bei einer Veranstaltung von Disney
Regisseur Rian Johnson im Jahr 2017 bei einer Veranstaltung von Disney (Bild: Jesse Grant/Getty Images for Disney)

Parallel zur Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat der Medienkonzern Disney eine neue Star-Wars-Trilogie angekündigt. Die drei geplanten Filme sollen laut einer offiziellen Meldung bei Starwars.com in einer Ecke der Galaxie angesiedelt sein, in die es bislang keine der bekannten Sternenkrieger verschlagen hat, und sich um neue Figuren drehen - Skywalker, Darth Vader und Meister Yoda werden also (vermutlich) nicht auftauchen.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. RSG Group GmbH, Berlin

Für das Gesamtkonzept sowie für das Drehbuch und die Regie bei mindestens dem ersten Teil ist Rian Johnson verantwortlich. Johnson ist der Regisseur von Die letzten Jedi, der hierzulande am 14. Dezember 2017 in den Kinos startet.

Wann die Dreharbeiten der neuen Trilogie beginnen und ab wann sie im Kino zu sehen sein werden, hat Disney noch nicht bekannt gegeben. Vor Ende 2020 dürfte es aber kaum soweit sein: Nach aktuellem Stand kommt Ende 2018 ein Spin-off rund um Han Solo in die Lichtspielhäuser, und für den 20. Dezember 2019 ist derzeit der Start von Star Wars: Episode 9 angesetzt.

Mit der Ankündigung macht Disney auch klar, dass man bislang mit der Arbeit von Rian Johnson zufrieden ist - und Fans schließen daraus, dass Die letzten Jedi kein Totalflop sein kann. Johnson hatte zuvor neben einigen Folgen von Breaking Bad unter anderem den Actionfilm Looper (2012) mit Bruce Willis und die Abenteuerkomödie The Brothers Bloom (2008) gedreht.

Johnson war zumindest zeitweise auch als Regisseur für Episode 9 vorgesehen, dann hatte aber erneut J. J. Abrams (Episode 7) den Job übernommen und zusammen mit weiteren Autoren am Drehbuch gearbeitet. Die Dreharbeiten für die neue Star-Wars-Trilogie sollen nach aktuellem Stand im Juni 2018 beginnen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

MickeyKay 13. Nov 2017

Ja, ist eine Theorie (hätte von mir kommen können), aber die Machart der Filme ist...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Äh, nö. Weil Disney den Laden nicht gekauft hat, um jetzt Star Wars zu entsorgen. Die...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Ja, nur gibt's dafür jetzt keine Orden mehr. Ganz zu schweigen von den Paraden am Ende...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Wenn man einfach nur arrogant ist. Und? Ich finde den Charakter cool so wie er ist und...

PiranhA 10. Nov 2017

Das extended universe wurde mit Episode 7 als nicht-canon erklärt. Es gibt ja bereits...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /