• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt

Disney ist mit der Arbeit von Rian Johnson (Die letzten Jedi) offenbar zufrieden: Der Regisseur darf an einer völlig neuen Star-Wars-Trilogie arbeiten. Sie soll ohne bekannte Figuren wie Luke Skywalker auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Regisseur Rian Johnson im Jahr 2017 bei einer Veranstaltung von Disney
Regisseur Rian Johnson im Jahr 2017 bei einer Veranstaltung von Disney (Bild: Jesse Grant/Getty Images for Disney)

Parallel zur Bekanntgabe von Geschäftszahlen hat der Medienkonzern Disney eine neue Star-Wars-Trilogie angekündigt. Die drei geplanten Filme sollen laut einer offiziellen Meldung bei Starwars.com in einer Ecke der Galaxie angesiedelt sein, in die es bislang keine der bekannten Sternenkrieger verschlagen hat, und sich um neue Figuren drehen - Skywalker, Darth Vader und Meister Yoda werden also (vermutlich) nicht auftauchen.

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. REALIZER GmbH, Bielefeld

Für das Gesamtkonzept sowie für das Drehbuch und die Regie bei mindestens dem ersten Teil ist Rian Johnson verantwortlich. Johnson ist der Regisseur von Die letzten Jedi, der hierzulande am 14. Dezember 2017 in den Kinos startet.

Wann die Dreharbeiten der neuen Trilogie beginnen und ab wann sie im Kino zu sehen sein werden, hat Disney noch nicht bekannt gegeben. Vor Ende 2020 dürfte es aber kaum soweit sein: Nach aktuellem Stand kommt Ende 2018 ein Spin-off rund um Han Solo in die Lichtspielhäuser, und für den 20. Dezember 2019 ist derzeit der Start von Star Wars: Episode 9 angesetzt.

Mit der Ankündigung macht Disney auch klar, dass man bislang mit der Arbeit von Rian Johnson zufrieden ist - und Fans schließen daraus, dass Die letzten Jedi kein Totalflop sein kann. Johnson hatte zuvor neben einigen Folgen von Breaking Bad unter anderem den Actionfilm Looper (2012) mit Bruce Willis und die Abenteuerkomödie The Brothers Bloom (2008) gedreht.

Johnson war zumindest zeitweise auch als Regisseur für Episode 9 vorgesehen, dann hatte aber erneut J. J. Abrams (Episode 7) den Job übernommen und zusammen mit weiteren Autoren am Drehbuch gearbeitet. Die Dreharbeiten für die neue Star-Wars-Trilogie sollen nach aktuellem Stand im Juni 2018 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,50€
  2. 2,49€
  3. 19,99
  4. 52,99€

MickeyKay 13. Nov 2017

Ja, ist eine Theorie (hätte von mir kommen können), aber die Machart der Filme ist...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Äh, nö. Weil Disney den Laden nicht gekauft hat, um jetzt Star Wars zu entsorgen. Die...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Ja, nur gibt's dafür jetzt keine Orden mehr. Ganz zu schweigen von den Paraden am Ende...

Anonymer Nutzer 13. Nov 2017

Wenn man einfach nur arrogant ist. Und? Ich finde den Charakter cool so wie er ist und...

PiranhA 10. Nov 2017

Das extended universe wurde mit Episode 7 als nicht-canon erklärt. Es gibt ja bereits...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    •  /