Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht
Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)

Darth Vader öffnet Türen

Halbwegs wichtig ist, dass wir die richtige Figur steuern: Nur Rey etwa kann an bestimmten Wänden hochklettern, während BB-8 auf das Hacken von Türen spezialisiert ist. Welcher Charakter jeweils gefragt ist, zeigt uns das Programm aber an. Besonders herausfordernd ist das Alles im einzigen vorhandenen Schwierigkeitsgrad also nicht, sodass auch Einsteiger nach fünf bis sechs Stunden mit Lego Star Wars durch sein dürfen.

Im zweiten Durchgang können wir dann mit anderen Figuren antreten, und beispielsweise als Darth Vader eine Tür öffnen, die vorher verschlossen geblieben ist. Die Kampagne ist alleine spielbar, oder per Splitscreen mit einem Kumpel im Sofa-Koop - aber nicht über das Internet.

Anzeige
  • Am Ende des Prologs grüßen alte Lieblinge. (Screenshot: Golem.de)
  • Angriff auf den Todesstern - aus Lego-Klötzchen. (Screenshot: Golem.de)
  • Das neue Deckungs-System im Einsatz. (Screenshot: Golem.de)
  • Auf der Sternenkarte wählen wir den nächsten Einsatz aus. (Screenshot: Golem.de)
  • Böse wie eh und je: Imperator Palpatine. (Screenshot: Golem.de)
  • Rey muss auf Jakku den richtigen Weg finden... (Screenshot: Golem.de)
  • Im Split-Screen sieht jeder Spieler die Hälfte des Bildschirms. (Screenshot: Golem.de)
  • Besonders viel Auswahl bei den Grafikoptonen... (Screenshot: Golem.de)
  • ... haben PC-Spieler leider nicht. (Screenshot: Golem.de)
Das neue Deckungs-System im Einsatz. (Screenshot: Golem.de)

Die Grafik wirkt liebevoll und detailreich, vor allem die Zwischensequenzen sind recht schick in Szene gesetzt. Viel Aufwand haben die Entwickler auch für die Geräuschkulisse betrieben. Bei der Musik handelt es sich natürlich um den Soundtrack von John Williams, aber auch Geräusche wurden offenbar aus dem Film übernommen, etwa das Brummen und Summen der Lichtschwerter. In der deutschen Version haben außerdem die originalen Synchronsprecher ihre jeweiligen Rollen vertont, was durchgehend gut klingt.

Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht ist für so gut wie jede aktuelle Plattform erhältlich: Windows-PC, Playstation 3 und 4, Xbox 360 und One sowie für die PS Vita, die Nintendo 3DS und die Wii U. Zum Test hatten wir die PC-Version vorliegen, auf Messen konnten wir die inhaltsgleiche PS4- und Xbox-One-Version ausprobieren - zwischen denen es keine spürbaren Unterschiede gibt. Wie das bei den Fassungen für Handhelds ist, wissen wir nicht. Die Preise für die Konsolenversionen liegen bei 70 Euro, die PC-Ausgabe ist 10 Euro weniger teuer. Die USK hat eine Freigabe ab 12 Jahren erteilt.

Fazit

Eigentlich ist Star Wars ja eine ernste Sache - umso schöner finden wir es, wenn die Sternenkriegerei mal so wunderbar durch den Kakao gezogen wird wie in diesem Lego-Abenteuer. Endlich erfahren wir, dass Lichtschwerter auch Wackelkontakte haben können, und dass es offensichtlich ein florierendes Merchandising-Geschäft rund um Darth Vader gibt. Der respektlos-ironische Humor in der Plastikversion von Das Erwachen der Macht gefällt uns.

Die Deckungsgefechte machen Spaß, sie sind ebenso gut umgesetzt wie die erweiterten Auswahlmöglichkeiten beim Bauen. Aber beide Neuerungen ändern nur wenig daran, dass sich das Spielgefühl kaum von den Vorgängern unterscheidet. Wirklich gestört haben uns allerdings nur die viel zu weit auseinanderliegenden, automatisch angelegten Speicherstände. Dennoch: Wer Lust auf einen Macht-Nachschlag hat und die Lego-Optik mag, kann mit diesem Spiel viel Spaß haben.

 Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit

eye home zur Startseite
timo.w.strauss 07. Jul 2016

hoffe ich doch

lear 01. Jul 2016

Lustig heißt nicht erheiternd. Ist eigentlich auch mehr zum heulen.

Andi K. 30. Jun 2016

Für PS4 sah ichs im Müller schon für 50. ich Habs für PC mit Season Pass für 24 bekommen :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin, Frankfurt, Ratingen, Stuttgart, München
  4. equensWorldline GmbH, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. ab 486,80€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    ckerazor | 21:59

  2. Meine Gedanken

    bombinho | 21:55

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 21:51

  4. Re: USB C Buchsen - Erfahrungen mit der Haltbarkeit ?

    MarioWario | 21:41

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    x2k | 21:35


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel