• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Lego bringt Pixel Art mit Darth Vader und Iron Man

Das Unternehmen bringt die Lego-Art-Kollektion heraus. Damit lassen sich Star-Wars-Charaktere und auch die Beatles bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lego-Sets ermöglichen den Bau vieler Motive.
Die Lego-Sets ermöglichen den Bau vieler Motive. (Bild: Lego)

Das Klötzchenspielzeug Lego wird zu Pixel Art. Das Unternehmen hat eine neue Art-Kollektion vorgestellt, mit dem bekannte Figuren aus Star Wars und Iron Man, aber auch Werke von echten Personen wie den Beatles und Andy Warhol zu Bausteinbildern werden. Die Lego-Sets richten sich explizit an erwachsene Bastelfans und haben etwa 3.000 bis 3.400 Teile. "Gönnen Sie sich eine wohlverdiente Auszeit und bauen Sie ein besonderes Schaustück für Ihr Wohnzimmer oder Büro.", schreibt das Unternehmen in der Produktankündigung.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Insgesamt vier Sets wird es geben, die jeweils ein Thema haben: Star Wars: Die Sith, Marvel Studio Iron Man, Andy Warhols Marilyn Monroe und The Beatles. In jedem Bausatz sind genug Steine enthalten, um eines aus mehreren verschiedenen Motiven zu bauen. Das daraus entstehende Bild ist 40 cm groß. Dabei bestehen sowohl die Bildpunkte als auch der Bilderrahmen komplett aus Legosteinen.

Star Wars: Die Sith ermöglicht den Bau der Porträts von Darth Maul, Darth Vader und Kylo Ren. 3.406 Steine liegen dem Set bei. Drei Produkte können auch zu einem größeren Motiv kombiniert werden. Das 120 x 40 cm große Bild zeigt Darth Vader im Hochkantformat.

  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
Lego Art (Bild: Lego)
LEGO 31200 Art Star Wars: Die Sith - Kunstbild

Marvel Studios Iron Man besteht aus 3.167 Steinen, aus denen Iron Man in zwei Ansichten und der Hulkbuster-Anzug gebaut werden können. Auch hier können drei Sets zu einem 120 x 40 cm großen horizontalen Motiv zusammengesteckt werden, das Iron Man beim Abfeuern seiner Handlaser zeigt.

Andy Warhols Marilyn Monroe zeigt das berühmte Pop-Art-Bild der Sängerin und besteht aus 3.341 Teilen. Hier lässt sich Monroe in vier verschiedenen Farben zusammenbauen. Allerdings gibt es keine alternative größere Version.

  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
Lego Art (Bild: Lego)

Das gilt auch für die vier Motive der Beatles. Das Set besteht aus 2.933 Steinen und ermöglicht den Bau aller vier Mitglieder der ikonischen Band.

Audiomaterial mit Zusatzinformationen

  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
  • Lego Art (Bild: Lego)
Lego Art (Bild: Lego)

Allen Sets liegt ein Soundtrack bei, der einen Podcast mit Zusatzinformationen zu den jeweiligen Werken beinhaltet. Fans sollen ermutigt werden, sich während des Baus den Soundtrack anzuhören. Das Ganze wird als entspannend und meditativ beworben - was bei Lego erfahrungsgemäß stimmt.

Allerdings sind die Sets nicht ganz preiswert. Für einen Bausatz werden 117 Euro fällig. Die Auslieferung der Lego-Art-Kollektion beginnt ab dem 1. August. Alternativ können sich Fans die Anleitungen zu den Kunstwerken herunterladen und versuchen, sie mit der eigenen Steinesammlung nachzubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  2. 8€
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...

kayozz 03. Jul 2020 / Themenstart

http://putpixel.de/2014/01/diy-buegelperlen-pixel-art/ Würde ich ein kleineren Blöcken...

FomerMay 03. Jul 2020 / Themenstart

Zitat: "Die Sets sollen (mit einer Ausnahme) unseren Informationen nach im August 2020...

sardello 03. Jul 2020 / Themenstart

... bieten ähnlichen Spaß, kosten aber nur einen Bruchteil dessen. Meine Kinder (4-10...

Oktavian 02. Jul 2020 / Themenstart

Also mir fallen spontan folgende Serien ein: Architecture City Classic Creator Creator...

Trockenobst 02. Jul 2020 / Themenstart

Für alle vier Marilyn und alle Beatles braucht man vier Boxen. Die gerne alles komplett...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

    •  /