Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Star Wars Battlefront
Artwork von Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Star Wars: Kampagne für Battlefront 2 bestätigt

Artwork von Star Wars Battlefront
Artwork von Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts hat einen Nachfolger für Star Wars Battlefront noch nicht offiziell angekündigt. Trotzdem hat ein Manager jetzt erneut über die für Ende 2017 geplante Fortsetzung geplaudert - und über die Kampagne. Allerdings wird nicht nur Battlefront 2 die Solospieler in den Sternenkrieg schicken.

Offiziell gibt es von Electronic Arts nach wie vor keine Ankündigung von Star Wars Battlefront 2. Trotzdem plaudern Manager und Entwickler immer wieder über die Fortsetzung des Actionspiels, das Ende 2015 auf den Markt gekommen ist und laut Hersteller inzwischen rund 14 Millionen Käufer gefunden hat. Jetzt berichtet Gamespot.com, dass Justin McCully - der bei EA für alles rund um Star Wars zuständig ist - in einem Podcast mehr oder weniger eindeutig versprochen hat: Battlefront 2 wird auch eine Kampagne bieten.

Anzeige

Details verrät McCully zwar nicht, trotzdem dürfte das bei vielen Spielern gut ankommen. Das erste Battlefront hatte zwar gute Kritiken erhalten, aber viele Fans hätten gerne auch in einem echten Solomodus das Lichtschwert geschwungen, oder zumindest ordentlich geballert - inklusive dem Schauspieler John Boyega, der in Star Wars: Das Erwachen der Macht den Finn dargestellt hatte und sich ebenfalls einen Storymodus gewünscht hatte.

Über die Inhalte von Battlefront schweigt sich Electronic Arts aus. Allerdings war immer wieder zu hören, dass der Publisher bei seinen kommenden Projekten anders als bislang auf die neuen Filme setzen möchte - der Stoff aus den ersten Kriegen zwischen Imperium und Rebellion ist schließlich schon mehr als oft genug auch versoftet worden.

Battlefront 2 wird aber nicht das einzige Spiel von EA mit einer Kampagne. Das unabhängige Entwicklerstudio Respawn Entertainment (Titanfall 2) arbeitet im Auftrag von Electronic Arts zusammen mit Lucasfilm an einem noch namenlosen Action-Adventure, in dem Spieler in der Third-Person-Perspektive antreten.

Kämpfe mit dem Lichtschwert sind mehr oder weniger bestätigt, weil in einem Video entsprechende Sequenzen aus den Motioncapture-Aufnahmen zu sehen waren. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht, es dürfte aber 2017 soweit sein.

Erst 2018 soll dann ein weiteres Actionspiel erscheinen, an dem das EA-eigene Entwicklerstudio Visceral Games (Dead Space, Battlefield Hardline) arbeitet. Zum Inhalt dieses Spiels ist kaum etwas bekannt. Allerdings ist mit der May Henning eine bekannte Entwicklerin mit dafür zuständig - Henning ist vor allem für handlungsgetriebene Titel (Uncharted) bekannt. Im oben eingebetteten Trailer sind ein paar sehr frühe Szenen aus ihrem kommenden Star-Wars-Spiel zu sehen.

Ein weiteres Projekt hingegen ist tatsächlich und endgültig eingestellt: Das vor Jahren angekündigte Star Wars 1313 wird nicht erscheinen. Das hat Justin McCully nun erneut (und damit wohl auch endgültig) bestätigt. Das Spiel - das auch Golem.de einst ausführlich anschauen konnte - hatte auf Messen einen ganz ordentlichen Eindruck hinterlassen. Nach dem von EA verkündeten Aus hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass das Projekt doch fortgeführt wird.


eye home zur Startseite
AssKickA 19. Dez 2016

Bisher ist EAs Politik, dass MP Server abgeschaltet werden, sobald die Spieleranzahl 1...

WebNeuland 19. Dez 2016

Verschandelt die Battlefront Marke ruhig weiter EA. Battlefront 2 von LucasArts war das...

Randy19 19. Dez 2016

Bitte lass das ein neues Jedi Knight sein....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KLEEMANN GmbH, Göppingen
  2. BWI GmbH, München
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  2. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  3. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  4. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  5. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  6. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  7. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  8. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  9. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  10. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  2. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  3. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. so etwas kommt raus

    tschaefer | 12:25

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    bk (Golem.de) | 12:19

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    SanderK | 12:18

  4. Re: ist ja ein Lacher gegen die illegalen IPTV...

    sofries | 12:14

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    bk (Golem.de) | 12:09


  1. 12:26

  2. 09:02

  3. 18:53

  4. 17:28

  5. 16:59

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel