Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: Kampagne für Battlefront 2 bestätigt

Electronic Arts hat einen Nachfolger für Star Wars Battlefront noch nicht offiziell angekündigt. Trotzdem hat ein Manager jetzt erneut über die für Ende 2017 geplante Fortsetzung geplaudert - und über die Kampagne. Allerdings wird nicht nur Battlefront 2 die Solospieler in den Sternenkrieg schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars Battlefront
Artwork von Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Offiziell gibt es von Electronic Arts nach wie vor keine Ankündigung von Star Wars Battlefront 2. Trotzdem plaudern Manager und Entwickler immer wieder über die Fortsetzung des Actionspiels, das Ende 2015 auf den Markt gekommen ist und laut Hersteller inzwischen rund 14 Millionen Käufer gefunden hat. Jetzt berichtet Gamespot.com, dass Justin McCully - der bei EA für alles rund um Star Wars zuständig ist - in einem Podcast mehr oder weniger eindeutig versprochen hat: Battlefront 2 wird auch eine Kampagne bieten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin

Details verrät McCully zwar nicht, trotzdem dürfte das bei vielen Spielern gut ankommen. Das erste Battlefront hatte zwar gute Kritiken erhalten, aber viele Fans hätten gerne auch in einem echten Solomodus das Lichtschwert geschwungen, oder zumindest ordentlich geballert - inklusive dem Schauspieler John Boyega, der in Star Wars: Das Erwachen der Macht den Finn dargestellt hatte und sich ebenfalls einen Storymodus gewünscht hatte.

Über die Inhalte von Battlefront schweigt sich Electronic Arts aus. Allerdings war immer wieder zu hören, dass der Publisher bei seinen kommenden Projekten anders als bislang auf die neuen Filme setzen möchte - der Stoff aus den ersten Kriegen zwischen Imperium und Rebellion ist schließlich schon mehr als oft genug auch versoftet worden.

Battlefront 2 wird aber nicht das einzige Spiel von EA mit einer Kampagne. Das unabhängige Entwicklerstudio Respawn Entertainment (Titanfall 2) arbeitet im Auftrag von Electronic Arts zusammen mit Lucasfilm an einem noch namenlosen Action-Adventure, in dem Spieler in der Third-Person-Perspektive antreten.

Kämpfe mit dem Lichtschwert sind mehr oder weniger bestätigt, weil in einem Video entsprechende Sequenzen aus den Motioncapture-Aufnahmen zu sehen waren. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bislang nicht, es dürfte aber 2017 soweit sein.

Erst 2018 soll dann ein weiteres Actionspiel erscheinen, an dem das EA-eigene Entwicklerstudio Visceral Games (Dead Space, Battlefield Hardline) arbeitet. Zum Inhalt dieses Spiels ist kaum etwas bekannt. Allerdings ist mit der May Henning eine bekannte Entwicklerin mit dafür zuständig - Henning ist vor allem für handlungsgetriebene Titel (Uncharted) bekannt. Im oben eingebetteten Trailer sind ein paar sehr frühe Szenen aus ihrem kommenden Star-Wars-Spiel zu sehen.

Ein weiteres Projekt hingegen ist tatsächlich und endgültig eingestellt: Das vor Jahren angekündigte Star Wars 1313 wird nicht erscheinen. Das hat Justin McCully nun erneut (und damit wohl auch endgültig) bestätigt. Das Spiel - das auch Golem.de einst ausführlich anschauen konnte - hatte auf Messen einen ganz ordentlichen Eindruck hinterlassen. Nach dem von EA verkündeten Aus hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, dass das Projekt doch fortgeführt wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99€

AssKickA 19. Dez 2016

Bisher ist EAs Politik, dass MP Server abgeschaltet werden, sobald die Spieleranzahl 1...

WebNeuland 19. Dez 2016

Verschandelt die Battlefront Marke ruhig weiter EA. Battlefront 2 von LucasArts war das...

Randy19 19. Dez 2016

Bitte lass das ein neues Jedi Knight sein....


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /