Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: In Frankreich sind Lichtschwertduelle ein anerkannter Sport

In Frankreich duellieren sich Jedi-Meister und Sith-Lords im bereits zweiten Turnier. Lichtschwertduelle sind eine anerkannte Sportart der Landesfechtorganisation FFE. Spezielle Regeln motivieren zu kunstvollen Schwertbewegungen. Das Star-Wars-Setting soll Nachwuchs für den Schwertkampf begeistern.

Artikel veröffentlicht am ,
So gut wie Yoda wird wohl keiner der Duellanten sein.
So gut wie Yoda wird wohl keiner der Duellanten sein. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Die französische Fechtorganisation FFE hat bereits das zweite offizielle Fechtturnier in der Disziplin Lichtschwerter abgehalten. Dabei duellieren sich zwei Wettkämpfer mit leuchtenden Schwertern, die teilweise sogar die typischen Summgeräusche der Vorbilder aus den Star-Wars-Filmen verlauten lassen. Die Organisation zeigt in einem Video auf Facebook Ausschnitte aus dem Turnier, bei dem als Jedi oder Sith verkleidete Fechter mit einem oder zwei Lichtschwertern in den Händen zur Show gegeneinander antreten.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Schutzkleidung ist bei den eigentlichen Duellen Pflicht, ähnlich wie beim herkömmlichen Fechten mit Degen, bei anderen Sportarten wie Historical European Martial Arts (HEMA) oder japanischem Kendo. Nebenbei verkleiden sich Star-Wars-Fans auf dem Event als Darth Vader, Darth Maul oder Stormtrooper. Cosplay ist wohl ein wichtiger Teil des Turniers.

Spezielle Regeln für effektvollere Duelle

Die US-Agentur Associated Press berichtet über das Event und erklärt, dass die FFE Lichtschwertkämpfe als Sportart anerkannt hat. Dabei gelten spezielle Regeln, erläutert ein Wettstreiter auf dem Turnier. Vor jedem Schlag soll etwa die Spitze des leuchtenden Schwerts nach hinten gezogen werden. Außerdem können Wettkämpfer kunstvolle Drehbewegungen mit ihren Schwertern ausführen, während denen sie immun gegen Treffer sind.

Das soll das Gefühl der agilen Kämpfe in den Star-Wars-Filmen besser hervorbringen. Die Punktevergabe ähnelt dabei herkömmlichen Fechtduellen: Treffer auf den Kopf und den Körper bringen fünf Punkte, Armtreffer drei Punkte und Handtreffer einen Punkt. Eine Runde dauere drei Minuten oder so lange, bis einer der beiden Duellanten 15 Punkte erzielt habe, heißt es.

Lichtschwertduelle seien ein Versuch, mehr junge Leute für die Sportart zu begeistern. "Sie machen keinen Sport und trainieren nur mit ihren Daumen", sagt Serbe Aubailly, Generalsekretär der FFE. Eventuell könnte sich das mit den effektvollen Lichtschwertduellen ändern. Momentan sind die Turniere noch von recht wenigen Mitstreitern besucht. So hatte die Veranstaltung nahe Paris knapp 34 Duellanten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,99€
  3. (-85%) 8,99€
  4. (-0%) 9,99€

Hotohori 21. Feb 2019

Oder anderes gesagt: wir in Deutschland sind für so etwas schlicht zu prüde und daher...

egal 20. Feb 2019

Wurde das schon wissenschaftlich belegt? Der biologische Zusammenhang erschließt sich...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

    •  /