Star Wars: Google setzt den Mandalorianer als AR-App um

Mit der neuen Mandalorian-App von Google können wir in AR den Abenteuern des Kopfgeldjägers und seines kleinen Begleiters folgen. Auf allen Smartphones funktioniert das aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Wenn der Mandalorianer im Hausflur steht.
Wenn der Mandalorianer im Hausflur steht. (Bild: Google/Disney, Screenshot: Golem.de)

In Zusammenarbeit mit Disney hat Google Figuren der Star-Wars-Serie "The Mandalorian" als Augmented-Reality-Erfahrung auf ausgewählte 5G-Smartphones gebracht. Die App ist seit dem 23. November 2020 erhältlich und kann im Play Store heruntergeladen werden.

In der App spielen Nutzer einen Kopfgeldjäger, der dem Mandalorianer Din Djarin und dem Kind folgt. Die verschiedenen Szenen werden als Augmented-Reality-Inhalte über die Kamera des Smartphones in die reale Szenerie gesetzt. Dabei versucht Google, Umgebungstexturen wie Schnee an die jeweiligen Umstände anzupassen.

Nutzer sollen mit den AR-Figuren interagieren, um sie herumlaufen und bestimmte Objekte antippen können, die die Geschichte vorantreiben. Zum Start der App steht nur ein Kapitel zur Verfügung, jede Woche soll ein neues veröffentlicht werden.

Jede Woche ein neues Kapitel

In der App sind insgesamt fünf Kapitel aufgeführt - ob es darüber hinaus noch mehr Geschichten geben wird, ist unbekannt. Viel gibt der erste Teil nicht her, wie wir in einem kurzen Test der App ausprobiert haben: Es gibt ein gutes Modell des Mandalorianers, das wir antippen können. Insgesamt gibt es drei Geheimnisse zu entdecken.

  • Haben Sie einen Mandalorianer mit einem Kind gesehen? (Google/Disney, Screenshot: Golem.de)
Haben Sie einen Mandalorianer mit einem Kind gesehen? (Google/Disney, Screenshot: Golem.de)

Google hat eigenen Angaben zufolge mit Disney und Lucasfilm zusammengearbeitet, um die Geschichte zu entwickeln. Die AR-Projektion verwendet Googles Augmented-Reality-Umgebung ARCore, weswegen die App auch nicht auf jedem Smartphone läuft.

Zum Start funktioniert die Mandalorian-AR-App unter anderem auf verschiedenen 5G-Smartphones von Google, LG, Motorola, Oneplus, Oppo, Samsung, Sharp, Sony und Xiaomi. Eine genaue Auflistung der Geräte gibt es hier. Google betont, dass die App für 5G-Smartphones gedacht ist - obwohl sie über WLAN als auch LTE auf einem der kompatiblen Smartphones funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  2. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  3. Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyber-Angriffe abwehren

    Wenn Clouddienste, Smartphones, IoT-Geräte und klassische Computertechnik zusammenspielen, darf die Sicherheit nicht auf der Strecke bleiben. Vier Online-Workshops der Golem Karrierewelt zeigen Perspektiven auf.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /