Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: Galaxy of Heroes auf dem Mobilegerät

Neben Battlefront arbeitet Electronic Arts an weiteren Spielen auf Basis von Star Wars. Das nun vorgestellte Galaxy of Heroes entsteht für Android und iOS und bietet rundenbasierte Kämpfe.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars: Galaxy of Heroes
Artwork von Star Wars: Galaxy of Heroes (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts hat erste Informationen zum Gameplay von Star Wars: Galaxy of Heroes veröffentlicht. In dem Mobilegame treten Spieler mit Charakteren wie Darth Vader, Chewbacca, Luke Skywalker und Boba Fett in rundenbasierten Kämpfen an. An Schauplätzen wie Hoth, Bespin, Tatooine und Coruscant geht es auf der dunklen oder der hellen Seite der Macht in die Gefechte - wahlweise gegen KI-Gegner oder im Player-versus-Player-Modus gegen andere Spieler.

Ein wesentliches Element ist das Sammeln von sogenannten Shards, mit denen der Spieler neue Charaktere für sein Team und bessere Fähigkeiten sowie Ausrüstung freischaltet. Möglicherweise wird es diese Shards vor allem gegen Echtgeld im Itemshop geben - allerdings ist das Spekulation, denn bislang hat EA keine Informationen zum Geschäftsmodell von Galaxy of Heroes veröffentlicht. Der Titel soll laut der offiziellen Webseite Ende 2015 für iOS und Android erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Brixia 20. Sep 2017

Conlegium Veritatis rekrutiert Wir rekrutieren. Infos zu unseren beiden...

Brixia 02. Feb 2017

Achtung: Alle weiteren Infos findet ihr zukünftig immer in unserem Gildenforum! www...

PatrickWandel 06. Mai 2016

Hallo zusammen, wir suchen noch Mitglieder für unsere gilde,...da wir alle schon in einer...

jjo 03. Sep 2015

und ohne crappy flash

jjo 03. Sep 2015

brauch ich nicht mal den Trailer anschauen, brauch nur EA und Android/iOS lesen, dann...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /