Star-Wars-Fanfilm: Luke und Leia fliegen übers Wasser

Mit dem Speeder Bike über die Flüsse von Endor: Ein Star-Wars-Fanfilm spielt die rasante Verfolgungsjagd auf dem Waldplaneten Endor nach. Mit interessanten Abwandlungen und fliegenden Wasserfahrzeugen.

Artikel veröffentlicht am ,
Imperialer Sturmturppen-Angehöriger auf dem Jetovator: Möge der Wasserstrahl mit dir sein
Imperialer Sturmturppen-Angehöriger auf dem Jetovator: Möge der Wasserstrahl mit dir sein (Bild: Devin Supertramp/Screenshot: Golem.de)

Wilde Verfolgungsjagd auf dem Wasser: Luke Skywalker und Leia Organa jagen einige Sturmtruppen auf Speeder Bikes. Eine rasante Verfolgungsjagd auf dem Fluss entwickelt sich, in deren Verlauf Leia stürzt. Den letzten imperialen Soldaten erledigt Luke mit dem Lichtschwert.

Stellenmarkt
  1. Referent Finanzen (m/w/d)
    ADAC SE, München
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Minebea Intec GmbH, Hamburg, Aachen, Bovenden
Detailsuche

Moment: Verfolgten die Geschwister die imperialen Sturmtruppen nicht durch dichten Wald? Im Original schon. Aber der Youtube-User Devin Graham, der sich auch Devin Supertramp nennt, hat einen Star-Wars-Fanfilm gedreht und dabei die Handlung kurzerhand aus dem Unterholz aufs Wasser verlegt.

Speeder Bikes fliegen mit Wasserkraft

Als Speeder Bikes kommen Jetovators zum Einsatz. Das sind Wasserfahrzeuge, die durch einen Wasserstrahl angetrieben werden. Ein Motor saugt Wasser durch einen Schlauch an und stößt es durch vier Düsen wieder aus. So hebt Wasserfahrzeug ab und bewegt sich vorwärts.

In einem zweiten Video, einem Making Of, zeigt Graham, wie die Mitarbeiter von Jetovator ihre Wasserfahrzeuge unter Aufwendung von sehr viel Klebeband in Speeder Bikes verwandelten.

Ewoks schießen mit Pfeilen

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    19.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Herausgekommen ist eine rasante Variation auf den Star-Wars-Film Die Rückkehr der Jedi-Ritter aus dem Jahr 1983 mit für den Aufwand vergleichsweise gut gemachten Action-Szenen. Die gleichen die Straßenbrücken aus, die den Fluss auf dem vermeintlichen Waldplaneten überspannen, und die Kinder als Ewok-Darsteller, die mit Pfeil und Bogen auf die Sturmtruppen schießen.

Mit dem Film können sich eingefleischte Fans die Wartezeit bis zum Kinostart des neuen Films aus der Star-Wars-Reihe verkürzen: Rogue One kommt am 16. Dezember in die Kinos. Die Handlung spielt kurz vor Krieg der Sterne, dem 1977 erschienenen ersten Film der Serie, der inzwischen umbenannt wurde in Episode IV - Eine Neue Hoffnung (A New Hope).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


PanicMan 13. Dez 2016

Ja, bist du... :P

kabauterman 09. Dez 2016

Bei dem Thema muss ich mal ein wenig Eigenwerbung machen, es gibt auch hier in...

Asthania 09. Dez 2016

Ich verfolge die Arbeit von Devin (aka Team SperTramp) inzwischen schon recht lange und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Maps: Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland
    Maps
    Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland

    In Nordamerika verwendetet Google bereits kraftstoffsparende Routen - die Funktion wurde für den deutschen Markt angepasst.

  2. Antimaterie: Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen
    Antimaterie
    Antiprotonen in supraflüssigem Helium gefangen

    Forscher haben Antiprotonen in supraflüssigem Helium eingefangen und spektroskopisch untersucht. Das ermöglicht neue Untersuchungen an exotischen Atomen.
    Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  3. Cell Broadcast: Auch ältere Handys sollen Warnungen erhalten
    Cell Broadcast
    Auch ältere Handys sollen Warnungen erhalten

    Die Bundesnetzagentur hat ihre Vorgaben zum Cell Broadcast ergänzt. Nun ist auch ein dreistelliger Warncode für DE-Alert geplant.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • ebay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /