Star Wars: Falsche Beta-Anmeldeseiten von Battlefront im Netz

Anfang Oktober 2015 beginnt der offene Betatest von Star Wars Battlefront, jetzt warnt Electronic Arts vor falschen Anmeldeseiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars Battlefront
Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Das Actionspiel Star Wars Battlefront zieht offenbar auch einige Personen von der dunkeln Seite der Macht an: Im Netz sind gefälschte Anmeldeseiten für das Actionspiel zu finden. Davor warnt ein Community Manager von Hersteller Electronic Arts. Seinen Angaben zufolge ist es ausschließlich auf der offiziellen Seite möglich, sich für das Spiel zu registrieren.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
  2. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
Detailsuche

Das Problem scheint tatsächlich etwas größer zu sein, als das sonst der Fall ist. Offenbar versuchen Betrüger recht gezielt, etwa über Foren Links zu den gefälschten Seiten unterzubringen, um so an die persönlichen Daten der Spieler zu gelangen. Es scheint, als ob der allmählich zunehmende Hype um Battlefront und um Star Wars im Allgemeinen auch Kriminelle anzieht.

Der Betatest von Battlefront soll Anfang Oktober 2015 beginnen. Spieler sollen auf allen drei Plattformen, für die das Programm erscheint, antreten können - also auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Die spielbare Version soll drei Multiplayermodi enthalten, unter anderem sollen Sternenkrieger auf Hoth und Tatooine antreten können. Das fertige Spiel soll am 19. November 2015 erscheinen - also fast einen Monat vor dem Film Star Wars Episode 7, der am 17. Dezember 2015 in den deutschen Kinos startet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /