Abo
  • Services:

Star Wars: Erste Flugversuche von Pilot Solo

Nur noch wenige Monate, dann startet der hoffnungsvolle Nachwuchspilot Han Solo in seinem ersten eigenen Star-Wars-Kinofilm. Der neue Teaser-Trailer zeigt viele Szenen - inklusive der kaum wiederzuerkennenden Emilia Clarke (Daenerys Targaryen in Game of Thrones) als mysteriöse Kira.

Artikel veröffentlicht am ,
Alden Ehrenreich spielt den jungen Han Solo.
Alden Ehrenreich spielt den jungen Han Solo. (Bild: Disney)

Da haben wir uns als Fan von Star Wars fast schon an den Kinobesuch zum Jahresende gewöhnt, und nun erscheint der nächste Film fast im Sommer: Am 24. Mai 2018 will Disney den Ableger Solo - A Star Wars Story in Deutschland an den Start bringen. In den USA ist es erst einen Tag später so weit, dafür erwischt Disney mit dem 25. Mai aber exakt den gleichen Tag, an dem Star Wars im Jahr 1977 in den Kinos angelaufen ist - vor 41 Jahren. Der Solo-Trailer ist im Rahmen des Super Bowl 2018 veröffentlicht worden. Einige Stunden später folgte eine zweite, deutlich längere Version.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe

Der Film spielt rund zehn Jahre vor dem ersten Krieg der Sterne. Der junge Pilot Han treibt sich in allerlei zwielichtigen Etablissements herum, es soll immer wieder zu aufwendig inszenierten Verfolgungsjagden kommen - sagt Disney selbst in der offiziellen Beschreibung der Rahmenhandlung. Im Verlauf des Abenteuers begegnet Han Solo natürlich seinem Kumpel Chewbacca sowie dem Glücksritter Lando Calrissian, und er darf den Millennium Falcon steuern.

Die Rolle des Han Solo wird von dem US-Schauspieler Alden Ehrenreich gespielt, der bislang in kleineren Produktionen und TV-Serien zu sehen war. Bekanntester Darsteller in dem Film dürfte Woody Harrelson sein, der eine Art Mentor von Solo darstellt. Ebenfalls bekannt ist die britische Schauspielerin Emilia Clarke, die sonst mit blonden Haaren die Daenerys Targaryen in Game of Thrones gibt. In Solo spielt sie eine Figur namens Kira, über die bislang nichts weiter bekannt ist.

In Foren gibt es viele Gerüchte und Spekulationen über Han Solo: A Star Wars Story. Vor allem ist immer wieder zu lesen, dass der Film eine Katastrophe werden würde. Belege dafür gibt es nicht, mal von der Produktionsgeschichte abgesehen: Wegen "kreativer Differenzen" hat Disney die Regisseure Phil Lord und Christopher Miller mitten während der Dreharbeiten rausgeworfen. Nun darf Routinier Ron Howard das Projekt abschließen - da sollte eigentlich nicht allzu viel schiefgehen. Das Drehbuch hat Lawrence Kasdan zusammem mit seinem Sohn Jon verfasst.

Nach dem Film Solo gibt es eine etwas längere Pause bis zum nächsten Star-Wars-Film im Kino. Dabei handelt es sich dann um Episode 9, deren vorläufiger Starttermin der 20. Dezember 2019 ist - das könnte sich aber noch ändern. Regisseur ist, wie schon bei Episode 7, erneut J. J. Abrams, der zusammen mit weiteren Autoren am Drehbuch arbeitet. Die Dreharbeiten sollen im Juni 2018 beginnen.

Nachtrag vom 5. Februar 2018, 14:40 Uhr

Disney und Lucasfilm haben einen zweiten, deutlich längeren Trailer zu Han Solo veröffentlicht. Wir haben das Video in der News eingebaut und den Text angepasst.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€

MickeyKay 20. Feb 2018

Ist mir gar nicht aufgefallen. Man muss schön ganz schön rassistisch sein, dass einen so...

Neuro-Chef 07. Feb 2018

Verstehe diese Diskussion bis heute nicht, aber gut: Einerseits war ihm wohl klar, dass...

nf1n1ty 07. Feb 2018

Dennoch bleibt mir verborgen, inwiefern das als Antwort auf das passt, was ich gesagt...

Keridalspidialose 05. Feb 2018

sie sah eigentlich schon immer so aus, wenn sie die Perücke abnimmt. In jedem...

Bowman 05. Feb 2018

...ich kann das 'Gemuhe' von Chewbacca nicht mehr ab - ich werd' wohl langsam dünnhäutig...


Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    OLKB Planck im Test
    Winzig, gerade, programmierbar - gut!

    Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
    2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
    Leckere neue Welt
    Die Stadt wird essbar und smart

    Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

      •  /