Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars Episode VII: Erscheinungstermin der 18. Dezember 2015 ist

Disney hat den Erscheinungstermin für die siebte Episode der Star-Wars-Filme genannt. Im Frühling 2014 startet die Produktion.

Artikel veröffentlicht am ,
Mark Hamill betet.
Mark Hamill betet. (Bild: Sascha Steinbach/Getty Images)

Luke, Han und Leia kommen zur Weihnachtszeit 2015 wieder in die Kinos. Am 18. Dezember 2015 schickt sie Produzent J. J. Abrams (Star Trek, Lost) erneut auf die großen Leinwände. Abrams will nach eigener Aussage weniger stark auf computergenerierte Inhalte (CGI) setzen als Lucas in der modernen Trilogie Episode 1 bis 3. Worum es sich in Episode 7 genau handeln soll, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact Identification GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg

Als sicher gelten die Auftritte des 62-jährigen Mark Hamill als Luke Skywalker, der 57-jährigen Carrie Fisher als Leia Skywalker und des 71-jährigen Harrison Ford als Han Solo. George Lucas hat in zahlreichen Interviews bereits über die Epoche gesprochen, in der die neue Episode spielen könnte. 30 Jahre nach "Star Wars VI - Rückkehr der Jedi-Ritter" wären die Schauspieler im idealen Alter um ihre 60- bis 70-jährigen Alter Egos wieder darzustellen.

Lucas hatte in den 1980er Jahren mit den ersten drei Star-Wars-Filmen (Episoden 4 bis 6) Filmgeschichte geschrieben, während Fans ihm die allzu brave und eher auf Kinder als auf Erwachsene getrimmte Verfilmung der Vorgeschichte (Episoden 1 bis 3) übelnahmen. Zudem hat Lucas auch an den alten Filmen noch Veränderungen vorgenommen, die nicht jedem gefielen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

Sturmfront 15. Nov 2013

Wobei man immer noch auch die technisch-zeitliche Komponente beachten sollte. Natürlich...

S-Talker 11. Nov 2013

...dann sind die ganzen Lens Flares - im Gegensatz zu Star Trek - diesmal alle echt...

S-Talker 11. Nov 2013

George ist auch Star Wars Fan. Dennoch war nur einer der Filme, die er gedreht hat...

helgebruhn 11. Nov 2013

Ich verstehe die Sorge nicht ehrlich gesagt. J.J. Abrams ist Regisseur (ein für mich...

Anonymer Nutzer 10. Nov 2013

Das ist natürlich vollkommen unmöglich. 36 ABY wird Luke Skywalker zum Grand Master...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /