Star Wars: Disney erntet veritablen Shitstorm mit Star-Wars-Hashtag

Disney ruft dazu auf, unter #MayThe4th die liebsten Star-Wars-Momente zu teilen - und will die Tweets für Marketing nutzen. Die Twitter-Gemeinde reagiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das gibt Ärger: Star-Wars-Fans finden Disneys Marketingaktion nicht so gut.
Das gibt Ärger: Star-Wars-Fans finden Disneys Marketingaktion nicht so gut. (Bild: TOLGA AKMEN/AFP via Getty Images)

Die Idee klingt eigentlich ganz nett: Disney hat auf Twitter dazu aufgerufen, unter dem Hashtag #MayThe4th seine liebsten Star-Wars-Momente zu teilen. Diese Maßnahme zur Reichweitengenerierung dürfte für sich genommen bei vielen Fans auf Gegenliebe stoßen, wenn Disney seinen ursprünglichen Tweet nicht noch um einen weiteren ergänzt hätte.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Systems Engineer - Secure PIM (m/w/d)
    BWI GmbH, Berlin, Leipzig, Meckenheim, München
Detailsuche

"Beim Teilen Ihrer Nachricht mit uns unter Nutzung von #MayThe4th stimmen Sie einer Nutzung der Nachricht und Ihres Nutzernamens in allen Medien sowie unseren Nutzungsbedingungen zu", schreibt Disney ergänzend. Die AGB sind freundlicherweise direkt verlinkt; darin finden sich unter anderem Abschnitte, die es dem Konzern ermöglichen, die Tweets lizenzfrei zu nutzen.

Bei #MayThe4th handelt es sich unter Star-Wars-Fans um einen gängigen Begriff; der Hashtag wird seit längerer Zeit verwendet. Entsprechend wird von vielen Nutzern der harmlos klingende Aufruf Disneys als Versuch interpretiert, den Suchbegriff zu kapern.

Reaktion ist eine Mischung aus Vorwürfen und Witzen

Ein Nutzer fragt beispielsweise Twitter-Gründer Jack Dorsey direkt, ab wann Twitter einschreiten und darauf hinweisen würde, dass Hashtags niemandem gehören. Ein weiterer Nutzer fragt, ob sein Geburtstag am 4. Mai nun ebenfalls Disney gehöre.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Unternehmen versuchte in einer weiteren Antwort zurückzurudern und die Gemüter zu beruhigen. Der rechtliche Hinweis gelte nur für Tweets, die als Antwort auf die ursprüngliche Nachricht von Disney gepostet wurden und den Hashtag #MayThe4th sowie den Referrer @DisneyPlus enthalten. Ob das die aufgebrachten Fans beruhigt, ist allerdings fraglich.

Auch interessant:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


7of9 30. Apr 2020

Ist ja völlig okay. Ich bin relativ resistent gegen Emotionen, daher nehme ich das...

igor37 30. Apr 2020

Die SW-Filme, die Disney so abliefert, sehe ich mir ohne Bezahlung aber nicht an.

interlingueX 30. Apr 2020

Das Schiff ist zu groß. Würde ich langsam laufen, wär' der Film vorbei.

Eheran 29. Apr 2020

Du fragst, warum es lächerlich ist, wenn man versucht öffentliche Aussagen von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /