Star Wars: Disney entfernt unfreiwilligen Auftritt in The Mandalorian

Im Hintergrund einer Szene in der Star-Wars-Serie war ein Crewmitglied zu sehen. Jeans Guy wurde zum Meme. Disney entfernt ihn im Nachgang.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch die Crew von The Mandalorian macht Fehler, die Disney schnell beseitigt.
Auch die Crew von The Mandalorian macht Fehler, die Disney schnell beseitigt. (Bild: Disney)

Das Team um die Star-Wars-Serie The Mandalorian hat einen Fehler behoben, der von Fans bereits zu einer Art Internetmeme geworden ist. In Folge vier der zweiten Staffel führt es den Mandalorianer und sein Team in eine imperiale Basis. Dort treffen sie auf Stormtrooper und ein jeanstragendes Crewmitglied, das sich zur Premiere der Episode im Hintergrund versteckt hatte und es auf die Leinwand schaffte. Die Fangemeinde nannte den ungewollten Statisten Jeans Guy, da er zwischen weißen Rüstungen, grauen Mauern und Laserfeuer direkt durch eine blaue Jeans auffiel.

Stellenmarkt
  1. SAP Anwendungsbetreuer Sales/SAP Consultant SD (m/w/d)
    Vivawest Wohnen GmbH, Gelsenkirchen
  2. Softwarearchitekt/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Die Fangemeinde hatte auf Twitter bereits digital Actionfiguren kreiert. Auch ein Poster im Stil der Serie wurde entwickelt - in der Hauptrolle: Jeans Guy. Das Techmagazin The Verge taufte ihn sogar als neuen Lieblingscharakter der Serie. Mittlerweile ist der Cameoauftritt des Crewmitglieds allerdings nicht mehr zu sehen.

Star Wars: Disney Cut

Zur Spielminute 18:54 im Kapitel 12 wurde Jeans Guy im Nachhinein von Disney entfernt. Das hat The Verge beim erneuten Anschauen der Episode festgestellt. Für Disney ist das allerdings nicht neu. So hat der Konzern auch eine Szene im Film Splash verändert, in der Tom Hanks einer nackten Meerjungfrau hinterherschaut. Zum Release im Jahr 1984 erhielt der Film für diese Szene allein eine PG-13-Bewertung. In der auf Disney+ zu sehenden Szene ist das nicht mehr der Fall.

Auch eine neue Version von Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung wurde auf Disney+ veröffentlicht. In diesem Edit wird mittels digitaler Nachbearbeitung für Disney ein für alle Mal klar, dass Han Solo nicht zuerst geschossen hat. Stattdessen wird in der Szene klar Greedo als Aggressor dargestellt. Das Meme "Han shot first" existiert bereits, seitdem George Lucas selbst Änderungen am ersten Star-Wars-Film vorgenommen hatte. In der Urversion von 1977 hatte Han Solo tatsächlich zuerst geschossen - "Entschuldigt die Sauerei".

Alle Folgen von The Mandalorian auf Disney+
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Andere große Shows konnten unfreiwillige Cameos oder andere Produktionsfehler in sozialen Medien zu ihrem Vorteil nutzen. Ein prominentes Beispiel ist HBOs Fantasy-Serie Game of Thrones, in der auf einem mittelalterlich dekorierten Tisch ein Starbucks-Kaffeebecher hervorstach. Wie im Falle von Jeans Guy wurde daraus schnell ein Meme und die Fangemeinde kreativ aktiv.

Das scheint allerdings nicht Disneys Intention zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

nicoledos 06. Dez 2020

Auf Grund der unterschiedlichen Rechte kann es hier auch zu besonderen Versionen...

pacatianus 04. Dez 2020

Gibt es überhaupt noch einen Streaming-Dienst, bei dem Screenshots möglich sind?

on(Golem.de) 03. Dez 2020

Aber Jeans Guy ist doch eine berühmte Person, es gibt sogar Poster von ihm! :D Im Ernst...

freebyte 01. Dez 2020

Killfile. Echt jetzt.



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /