Star Wars: Disney entfernt unfreiwilligen Auftritt in The Mandalorian

Im Hintergrund einer Szene in der Star-Wars-Serie war ein Crewmitglied zu sehen. Jeans Guy wurde zum Meme. Disney entfernt ihn im Nachgang.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch die Crew von The Mandalorian macht Fehler, die Disney schnell beseitigt.
Auch die Crew von The Mandalorian macht Fehler, die Disney schnell beseitigt. (Bild: Disney)

Das Team um die Star-Wars-Serie The Mandalorian hat einen Fehler behoben, der von Fans bereits zu einer Art Internetmeme geworden ist. In Folge vier der zweiten Staffel führt es den Mandalorianer und sein Team in eine imperiale Basis. Dort treffen sie auf Stormtrooper und ein jeanstragendes Crewmitglied, das sich zur Premiere der Episode im Hintergrund versteckt hatte und es auf die Leinwand schaffte. Die Fangemeinde nannte den ungewollten Statisten Jeans Guy, da er zwischen weißen Rüstungen, grauen Mauern und Laserfeuer direkt durch eine blaue Jeans auffiel.

Stellenmarkt
  1. Program Manager (m/w/d)
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. IT-Anwendungsbetreuer/Web-Ad- ministrator (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Die Fangemeinde hatte auf Twitter bereits digital Actionfiguren kreiert. Auch ein Poster im Stil der Serie wurde entwickelt - in der Hauptrolle: Jeans Guy. Das Techmagazin The Verge taufte ihn sogar als neuen Lieblingscharakter der Serie. Mittlerweile ist der Cameoauftritt des Crewmitglieds allerdings nicht mehr zu sehen.

Star Wars: Disney Cut

Zur Spielminute 18:54 im Kapitel 12 wurde Jeans Guy im Nachhinein von Disney entfernt. Das hat The Verge beim erneuten Anschauen der Episode festgestellt. Für Disney ist das allerdings nicht neu. So hat der Konzern auch eine Szene im Film Splash verändert, in der Tom Hanks einer nackten Meerjungfrau hinterherschaut. Zum Release im Jahr 1984 erhielt der Film für diese Szene allein eine PG-13-Bewertung. In der auf Disney+ zu sehenden Szene ist das nicht mehr der Fall.

Auch eine neue Version von Star Wars Episode 4: Eine neue Hoffnung wurde auf Disney+ veröffentlicht. In diesem Edit wird mittels digitaler Nachbearbeitung für Disney ein für alle Mal klar, dass Han Solo nicht zuerst geschossen hat. Stattdessen wird in der Szene klar Greedo als Aggressor dargestellt. Das Meme "Han shot first" existiert bereits, seitdem George Lucas selbst Änderungen am ersten Star-Wars-Film vorgenommen hatte. In der Urversion von 1977 hatte Han Solo tatsächlich zuerst geschossen - "Entschuldigt die Sauerei".

Alle Folgen von The Mandalorian auf Disney+
Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Andere große Shows konnten unfreiwillige Cameos oder andere Produktionsfehler in sozialen Medien zu ihrem Vorteil nutzen. Ein prominentes Beispiel ist HBOs Fantasy-Serie Game of Thrones, in der auf einem mittelalterlich dekorierten Tisch ein Starbucks-Kaffeebecher hervorstach. Wie im Falle von Jeans Guy wurde daraus schnell ein Meme und die Fangemeinde kreativ aktiv.

Das scheint allerdings nicht Disneys Intention zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nicoledos 06. Dez 2020

Auf Grund der unterschiedlichen Rechte kann es hier auch zu besonderen Versionen...

pacatianus 04. Dez 2020

Gibt es überhaupt noch einen Streaming-Dienst, bei dem Screenshots möglich sind?

on(Golem.de) 03. Dez 2020

Aber Jeans Guy ist doch eine berühmte Person, es gibt sogar Poster von ihm! :D Im Ernst...

freebyte 01. Dez 2020

Killfile. Echt jetzt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /