Abo
  • Services:
Anzeige
Star Wars Battlefront
Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Star Wars: Die nächsten Sternenkriege

Star Wars Battlefront
Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Darth Vader steht im Mittelpunkt eines neuen Virtual-Reality-Projekts, eines der großen, neuen Star-Wars-Spiele soll dezent an Uncharted erinnern: Auf einer offiziellen Veranstaltung haben Entwickler über ihre Pläne gesprochen und neues Material gezeigt.

Eines der ambitioniertesten Spiele in der Welt von Star Wars entsteht derzeit beim EA-eigenen Entwicklerstudio Visceral Games - aber sehr viel ist über das Action-Adventure bislang nicht bekannt. Auf der Star Wars Celebration in London habe Chefautorin Amy Hennig am Wochenende über das Spiel gesprochen und dabei immer wieder Erinnerungen an Uncharted geweckt, berichtet Gamespot. Kein Wunder: Vor ihrem Wechsel zu Visceral war Hennig bei Naughty Dog maßgeblich an der Produktion von Uncharted und der Hauptfigur Nathan Drake beteiligt.

Anzeige

Für das noch namenlose Spiel wolle Hennig ähnlich wie in Uncharted eine filmähnliche Handlung inszenieren - ein paar frühe Konzeptzeichnungen deuten darauf hin, dass der Titel zur Zeit der klassischen Trilogie angesiedelt ist. Anders als bei Uncharted soll nicht eine einzelne Figur im Zentrum stehen. Stattdessen soll es wie in Krieg der Sterne üblich, mehrere gleich wichtige Charaktere geben. Bei der Entwicklung der Handlung arbeiten Hennig und ihr Team wohl sehr eng mit Lucasfilm zusammen.

Neues gibt es auch von der Star Wars Battlefront. Zum einen hat Entwickler Dice einen ersten Trailer der nächsten Erweiterung veröffentlicht, in der es Kämpfe in und um einen Todesstern geben soll. Konkret: Spieler sollen in den Gängen der Raumstation und auf ihrer äußeren Hülle, aber auch per Raumschiff im All drum herum an Multiplayergefechten teilnehmen können. Chewbacca und Kopfgeldjäger Bossk sind als neue Helden vorgesehen.

In der letzten, für Anfang 2017 geplanten kostenpflichtigen Erweiterung für Battlefront sollen dann Elemente aus dem Film Rogue One auftauchen. Unter anderem soll es Gefechte an einem tropisch anmutenden Strand auf dem Planeten Scarif geben, neue Helden sind Jyn Erso und Director Krennic. Inhalte aus Das Erwachen der Macht soll es übrigens nicht geben.

Noch im Laufe des 18. Juli 2016 soll das schon länger bekannte, kostenlose Star-Wars-Virtual-Reality-Experiment Trials on Tatooine für HTC Vive erscheinen. Das Studio dahinter, ein für neue Technologien und Ideen zuständiges Labor von Industrial Light and Magic - ILMxLAB - arbeitet derzeit laut Dark Horizons außerdem mit dem Drehbuchautor David Goyer (Batman vs. Superman) an einem weiteren VR-Projekt mit einem alten Bekannten: Darth Vader soll darin im Fokus stehen. Weitere Informationen über das Spiel liegen noch nicht vor.


eye home zur Startseite
Nemorem 19. Jul 2016

Exklusive AAA vr Titel sind wol kaum das, was uns die nächsten Monate erwartet, an...

It's me, Mario 18. Jul 2016

Uncharted war sowas von unterhaltsam! Wenn das auf das SW Universum übertragbar ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)

Folgen Sie uns
       


  1. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  2. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  3. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  4. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  5. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  6. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  7. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  8. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  9. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  10. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Migration X11 -> Wayland

    Teebecher | 07:13

  2. Re: äußerst überraschend

    crazypsycho | 07:08

  3. Für mich als möglicher Käufer ...

    MrReset | 07:01

  4. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Aki-San | 06:58

  5. Re: Gibt eigentlich noch neue normale offline Autos?

    chefin | 06:57


  1. 07:18

  2. 18:19

  3. 17:43

  4. 17:38

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:24

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel