Abo
  • Services:

Star Wars: Die Macht ist mit Electronic Arts

Spiele auf Basis von Star Wars entstehen künftig nur bei EA: Der Publisher hat sich von Disney die Exklusivrechte an Hardcorespielen mit Lichtschwert & Co gesichert. Die Studios Bioware, Dice und Visceral sollen an neuen Titeln arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars: The Old Republic
Artwork von Star Wars: The Old Republic (Bild: Bioware)

Für viele Spieler ist Electronic Arts eher die dunkle Seite der Macht - trotzdem hat der Medienkonzern Disney dem Publisher nun für mehrere Jahre die Exklusivlizenz an Spielen auf Basis von Star Wars verkauft. Dabei geht es um Programme für die Zielgruppe der Core-Gamer. Die Rechte für Mobile-, Social- und eher einfach gestrickte Onlinespiele behält Disney. Zu finanziellen Details der Vereinbarung haben sich die beiden Firmen nicht geäußert.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. EWE Aktiengesellschaft, Bremen

EA-Markenchef Frank Gibeau kündigt an, dass die Studios Dice (Battlefield) und Visceral (Dead Space) neue Spiele entwickeln sollen. Auch Bioware, das sich dank The Old Republic bereits mit Star Wars auskennt, soll weitere Games produzieren. Nach Angaben von Gibeau sollen sich die neuen Spiele zwar an die Krieg-der-Sterne-Welt anlehnen, aber vollständig neue Inhalte bieten - simple Filmumsetzungen soll es also zumindest vorerst nicht geben. Alle Titel sollen auf der Frostbite-3-Engine von Dice basieren.

Bislang hat sich in erster Linie Lucas Arts um Star-Wars-Spiele gekümmert. Allerdings hat Disney das legendäre Studio Anfang April 2013 geschlossen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

derKlaus 08. Mai 2013

Kann man durchaus so sagen. MMOs sind bei mir seit etwa 10 Jahren aber schon kein Thema...

dEEkAy 07. Mai 2013

Als ich damals Battlefront 1 und 2 gezockt hab, hab ich sofort die nähe zu Battlefield...

ichbinhierzumfl... 07. Mai 2013

ja ne stimmt, der ansatz passt ebenso mit den "majorlabels" ich glaub ne genaue...

Bigfoo29 07. Mai 2013

Das fing schon viel früher an... Fleischjäger, die einem echten Jedi Probleme machen...

ichbinhierzumfl... 07. Mai 2013

solang da nix explizites steht, bleibe ich ebenfalls bei canceled :)


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /