• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars - Der Widerstand im Test: Das Imperium gähnt zurück

Offizielle Lizenz, unzählige Level, kostenloser Download: Das neue Mobile-Spiel Star Wars - Der Widerstand könnte ein tolles Paket für Science-Fiction-Fans sein. Leider hat der Spieler neben dem neuen Konflikt mit dem Imperium noch mit ganz anderen Problemen zu kämpfen.

Artikel von veröffentlicht am
Star Wars - Der Widerstand ist leider langweilig.
Star Wars - Der Widerstand ist leider langweilig. (Bild: Thorsten Wiesner)

Im neuen Star-Wars-Spiel für unterwegs wählt der Spieler einen Helden, personalisiert ihn und schickt ihn mitten in die Zeit zwischen "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und "Das Erwachen der Macht". Der Einstieg in Star Wars - Der Widerstand ist durchaus atmosphärisch - der bekannte Vorspann samt berühmter Musik sorgt für die passende Einstimmung.

Stellenmarkt
  1. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart
  2. ARI-Armaturen Albert Richter GmbH & Co. KG, Schloß Holte-Stukenbrock

Danach präsentiert sich das Spiel als Mix aus Action, Abenteuer und Rollenspiel: Per Berührung des Touchscreens wird die Laufrichtung vorgegeben, Gegner werden angetippt, um sie anzugreifen. Mit einem Doppel-Touch weicht die Spielfigur mit einer Rolle aus, per Wischgesten lassen sich Spezialattacken ausführen. Die Level sind vollgepackt mit kleinen Kontrahenten und größeren Endgegnern, zudem lassen sich viele Schalter und Maschinen einsetzen sowie diverse Extras einsammeln.

  • Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)
  • Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)
  • Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)
  • Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)
  • Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)
Star Wars - Der Widerstand (Bild: Thorsten Wiesner)

Spielerfolge heben nicht nur den Level des Spielers, sondern spülen auch Geld in die Kasse, mit dem neue Waffen und Ausrüstungen erworben werden können. Allerdings hapert es bei der Motivation: Die Level laufen immer nach dem gleichen Schema ab - durchlaufen, kämpfen, einsammeln. Angesichts der einfachen Bedienung und der ansehnlichen Grafik wäre das für Star-Wars-Fans noch verschmerzbar, wenn zumindest die Story spannend wäre. Aber auch hier passiert kaum Relevantes: Die Aneinanderreihung von Angriffen wirkt komplett willkürlich und bietet keinerlei interessante Aufhänger.

Seltsam ist auch die Sprachausgabe: Die zahlreichen Dialoge sind nicht komplett vertont, stattdessen geben die Charaktere pro Gespräch meist nur einen einzelnen Satz von sich - der dann auch noch eine nur minimale Übereinstimmung mit dem geschriebenen Text hat.

Immerhin: Der Widerstand nervt nicht zu sehr mit aufdringlichen Aufforderungen zum In-App-Kauf. Zwar haben Spieler die Möglichkeit, gegen echtes Geld schneller an Ausrüstungsgenstände zu kommen und so früher im Spiel Erfolge zu erzielen. Notwendig ist das aber nicht; auch ohne Echtgeld ist der Fortschritt im Spiel recht zügig möglich.

Star Wars - Der Widerstand steht bei iTunes und Google Play zum kostenlosen Download bereit. Das Spiel benötigt iOS 7.0 beziehungsweise Android 4.0.

Fazit

Eine berühmte Lizenz, ein großer Spielumfang, eine ansehnliche Präsentation: Die Grundvoraussetzungen stimmen. Leider ist Star Wars - Der Widerstand trotzdem langweilig. Zu keinem Zeitpunkt kommt richtige Spannung auf, so dass der Spieler die Level eher unbeteiligt durchläuft. Als Überbrückung bis zum neuen Star-Wars-Kinofilm taugt das Spiel so leider nur sehr eingeschränkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-55A89 Bravia OLED TV 55 Zoll für 1.299€, Samsung Galaxy A20e 32GB 5,8 Zoll für...
  2. (u. a. Medion-Notebooks, Samsung-SSDs, 4K-Beamer und vieles mehr zu Bestpreisen)
  3. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 130€ + Versand)

der_wahre_hannes 21. Sep 2015

Dann bist du wohl noch nicht so lange hier? Spielerezensionen gibt es bei golem schon...

bltpgermany 21. Sep 2015

Sagen wir's mal so, für ein MMO mit nicht den "meisten" Nutzern ist es "Single Player...

Anonymer Nutzer 19. Sep 2015

...gibts auch als Android Version. 1 zu 1 Umsetzung und meiner Meinung nach eines der...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

    •  /