• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Der Mandalorianer zeigt Gefühl und Werner Herzog

Im Gegensatz zu Boba Fett scheint der Protagonist in der kommenden Star-Wars-Serie The Mandalorian wesentlich gesprächiger zu sein. Eine Überraschung ist Werner Herzog, der im neuen Trailer zu sehen ist. Auch sein Copilot - ein Ugnaught - und andere Charaktere tauchen dort auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Werner Herzog taucht in The Mandalorian auf.
Werner Herzog taucht in The Mandalorian auf. (Bild: Disney)

Disney hat einen neuen Trailer der kommenden Star-Wars-Serie The Mandalorian veröffentlicht. Dort wird klar: Im Gegensatz zu Boba Fett scheint der Kopfgeldjäger gesprächiger und emotionaler zu sein. Auch ein bekanntes Gesicht wurde gezeigt. Der deutsche Regisseur und Schauspieler Werner Herzog schlüpft in die Rolle eines offensichtlichen Gegenspielers oder Geschäftspartners des Protagonisten, gespielt von Pedro Pascal.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Niedersachsen
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Die Macher der Serie haben auf Twitter zudem einige Konzeptbilder von Charakteren unter dem Hashtag #themandalorian veröffentlicht. Der Kopfgeldjäger scheint dabei einige Freunde zu haben. Auch sein Copilot ist kurz zu sehen, der einer aus Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück bekannten Alienspezies namens Ugnaught angehört.

Von Karbonit und Sturmtruppen

In einer kurzen Kampfszene verwendet der Mandalorianer eine Art Elektrostab, mit dem er seine Gegner betäubt. Wie seine Vorlage Boba Fett friert auch er seine Gefangenen in Karbonit ein - eine Hommage an Han Solo. Im Gegensatz zu Fett scheint der Mandalorianer dem Imperium allerdings feindlich gesinnt zu sein. Zumindest kämpft er gegen eine Überzahl an Sturmtruppen, die ihm auflauern.

Laut dem US-Magazin Cnet soll die Serie fünf Jahre nach Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi Ritter ansetzen. Der Imperator ist damit tot, der Todesstern zerstört und die Hinterbliebenen der imperialen Armeen sind ohne Führung. Allerdings hat sich die erste Ordnung - die gegnerische Fraktion in der aktuellen Star-Wars-Trilogie - noch nicht gebildet.

Die erste Folge soll mit dem Start von Disney+ am 12. November 2019 in den USA beginnen. Die zweite Folge kommt wohl bereits drei Tage später am 15. November. Danach wechselt die Serie ab dem 22. November auf einen Rhythmus von einer Episode pro Woche. In Deutschland wird die Serie allerdings erst im Frühjahr 2020 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€

MickeyKay 01. Nov 2019 / Themenstart

Tun sie nicht. Sie fallen einer Schwerkraftquelle entgegen (oder werden vielleicht in...

MickeyKay 30. Okt 2019 / Themenstart

Das ist alles inhaltlich korrekt und auch allgemein bekannt. Und nun?

Kusie 29. Okt 2019 / Themenstart

Meinst Du Filme von WH oder File in denen WH als Schauspieler mitspielt? In Jack Reacker...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /