Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen

Disney hat einen ersten Trailer zur Star-Wars-Serie The Mandalorian veröffentlicht. Er streift mit seinem Droiden IG-11 durch die Galaxis und trifft dabei auf bekannte Gesichter aus anderen Serien. Der Trailer lässt ein hohes Budget vermuten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Mandalorianer legt einen dramatischen Auftritt hin, links sein Gefährte IG-11.
Der Mandalorianer legt einen dramatischen Auftritt hin, links sein Gefährte IG-11. (Bild: Disney)

Auf der Messe D23 Expo hat Disney erste Szenen der kommenden Star-Wars-Serie The Mandalorian gezeigt. Dort wird Pedro Pascal - bekannt aus Filmen wie Kingsman 2 - in die Rolle des Kopfgeldjägers ohne Namen schlüpfen. Außerdem ist kurz ein weiteres bekanntes Gesicht zu sehen. Ciancarlo Esposito schlüpft in die Rolle eines imperialen Soldaten, der eine Gruppe Shadowtrooper anführt. Er ist als Antagonist Gus Fring in der Serie Breaking Bad bekannt. Ab dem 19. November 2019 soll die Serie auf Disney+ veröffentlicht werden. Damit gehört sie zu den Starttiteln der Plattform.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. neubau kompass AG, München

In der Serie verfolgen Zuschauer die Aufträge des Mandalorianers, der in kargen Wüstenwelten, in Bars und im All unterwegs ist. Wie der Star-Wars-Kopfgeldjäger Boba Fett verwendet er die typische mandalorianische Rüstung. Der Anzug des Protagonisten unterscheidet sich in Details von Boba Fett. Beispielsweise fehlen die Antennen am Helm und das Jetpack auf dem Rücken. Der Mandalorianer kann wie Fett diverse Geräte nutzen. Zu sehen ist etwa ein Seilwerfer, aber auch Blastergewehr und -pistole. Das Raumschiff des Protagonisten ist hingegen kein aufrecht fliegendes Modell wie die Slave 1, sondern ein komplett neues Design.

IG-11 räumt auf

Zum ersten Mal in der Star-Wars-Geschichte ist zudem der Attentäterdroide IG-11, der dem Modell IG-88 ähnelt, als Begleiter des Mandalorianers in einer größeren Szene zu sehen. Er macht mit vielen Gegenspielern durch seine 360-Grad-Sicht und zwei Blaster kurzen Prozess. Generell scheint der Produktionswert der Serie vergleichsweise hoch zu sein. Viele kleine Details und Star-Wars-Rassen tauchen auf. Das Design der Kostüme lässt darauf schließen, dass die Serie während der Zeit des galaktischen Imperiums und der Rebellen-Allianz spielt.

In Deutschland wird es den Streamingdienst Disney+ voraussichtlich erst nächstes Jahr geben. Fans müssen sich daher wohl noch etwas gedulden. Eventuell ist es dann zumindest möglich, alle Folgen der ersten Staffel an einem Wochenende zu schauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

bofhl 30. Aug 2019 / Themenstart

Noch bevor der Film auch nur im Ansatz fertig geschnitten werden konnte, wurden nahezu...

rolitheone 26. Aug 2019 / Themenstart

Ja, ich bin mir sicher, dass die fast alle, so wie ich auch, abwarten werden, bis dann...

rolitheone 26. Aug 2019 / Themenstart

Ganz schön disrkiminierend. :P :D

DieSchlange 26. Aug 2019 / Themenstart

alle Folgen der ersten Staffel innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats zu sehen?

KillerKowalski 26. Aug 2019 / Themenstart

Ahhh, also ein Star Wars Holiday Special für das 21. Jahrhundert?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /