• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars: Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew ist tot

Als Chewbacca gehörte Peter Mayhew zu den beliebtesten Figuren der Star-Wars-Reihe, viele Zuschauer hätten den Schauspieler aufgrund des Kostüms aber kaum auf der Straße erkannt. Bis vor kurzem war Mayhew noch als Chewie im Einsatz - jetzt ist der Schauspieler verstorben.

Artikel veröffentlicht am ,
Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew
Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew (Bild: Gerardo Mora/Getty Images for Disney)

Der britische Schauspieler Peter Mayhew ist tot. Mayhew wurde als Darsteller des Wookies Chewbacca in den Star-Wars-Filmen bekannt. Seiner Familie zufolge ist er am 30. April 2019 mit 74 Jahren in seiner Wahlheimat Texas verstorben. Laut ABC News war die Ursache ein Herzinfarkt.

Stellenmarkt
  1. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim

Mayhews Karriere spannte sich über einen Zeitraum von über 40 Jahren. Seine bekannteste Rolle als Chewbacca erhielt der Brite aufgrund seiner ungewöhnlichen Körpergröße: George Lucas suchte einen Schauspieler, der größer als Darth-Vader-Darsteller David Prowse war - der immerhin 1,98 Meter maß. Mayhew konnte dies mit 2,21 locker übertreffen.

Mayhew spielte Chewbacca in der Original-Trilogie sowie im ersten Teil der Wiederauflage von 2015, Das Erwachen der Macht. Aus gesundheitlichen Gründen wirkte der Schauspieler beim Nachfolger, Die letzten Jedi, nur noch als Berater für den finnischen Schauspieler Joonas Suotamo mit, der die Rolle übernahm.

Im Laufe der Jahre hat Mayhew seine Berühmtheit genutzt, um karitative Projekte zu unterstützen. Zudem gründete er eine eigene Wohltätigkeitsorganisation, die Peter Mayhew Foundation.

In den letzten Jahren litt Mayhew unter einigen gesundheitlichen Problemen, unter anderem musste er sich neue Kniegelenke einsetzen lassen und war kurzzeitig wegen einer Lungenentzündung außer Gefecht gesetzt. 2018 hat der Schauspieler einen Eingriff an der Wirbelsäule vornehmen lassen, die seine Mobilität verbessern sollte.

Mayhew hinterlässt seine Frau Angie und drei Kinder.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...
  2. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  4. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...

ptepic 08. Mai 2019

...an das Geräusch, was der macht Passt also super... :-D

Azzuro 04. Mai 2019

Wie wäre es mit einem Film über eine ganzen Famile von diesen grunzenden Fellwesen...

M.P. 03. Mai 2019

Sollte sich mal im Programmkino oder aus dem Video-On-Demand-Portal "Themroc...


Folgen Sie uns
       


Neue Funktionen in Android 11 im Überblick

Wir stellen die neuen Features von Android 11 kurz im Video vor.

Neue Funktionen in Android 11 im Überblick Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    •  /