Abo
  • IT-Karriere:

Star Wars: Boba-Fett-Film ist "zu 100 Prozent tot"

Es wird wohl doch keinen dritten Star-Wars-Ableger geben, der sich um den kultigen Kopfgeldjäger Boba Fett dreht. Das wird laut einem Medienbericht teils auf den geringen Erfolg des Han-Solo-Films zurückgeführt. Stattdessen soll ein bisher unbekannter Charakter in einer Serie die mandalorianische Rüstung anziehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Boba Fett sieht cool aus und spricht wenig.
Boba Fett sieht cool aus und spricht wenig. (Bild: By Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America (Boba FettUploaded by MaybeMaybeMaybe) [CC BY-SA 2.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons/CC-BY-SA 2.0)

Die dritte Star-Wars-Geschichte um den Kopfgeldjäger Boba Fett wird wohl nicht mehr verwirklicht werden. Das berichtet das Onlinemagazin The Verge mit Bezug auf einen Tweet des Radiomoderators Erick Weber. Demnach bestätigte Filmproduzentin Kathleen Kennedy: "Der Boba-Fett-Film ist zu 100 Prozent tot."

Stellenmarkt
  1. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Stattdessen wollen sich Disney und Lucasfilm auf die Serie The Mandalorian konzentrieren, die der Geschichte eines Kriegers und Hauptcharakters nach dem Fall des Galaktischen Imperiums in Star Wars Episode VI und vor dem Aufkommen der Ersten Ordnung in Star Wars Episode VII folgt. Wie Boba Fett gehört auch er dem kriegerischen Volk der Mandalorianer an, die durch ihre ikonischen Rüstungen berüchtigt sind. Die Serie könnte ein Exklusivtitel für den geplanten Disney-Streaming-Dienst sein.

Geringer Erfolg des Han-Solo-Films

Dass ein Boba-Fett-Film gedreht werden sollte, wurde bereits seit längerer Zeit diskutiert. Allerdings gab es nie eine offizielle Ankündigung des Projektes. Nach dem unerwartet geringen finanziellen Erfolg des letzten Spin-Offs Solo: A Star Wars Story (Rezension) ist es wenig überraschend, dass ein dritter Film letztlich doch nicht produziert wird. Laut der Analyseseite Boxofficemojo spielte der Han-Solo-Film weltweit etwa 393 Millionen US-Dollar ein - bei einem Budget von 275 Millionen US-Dollar.

Allerdings hätte ein kaum ausgereifter Charakter wie Boba Fett, der in den Episoden V und VI nur wenige Sätze gesprochen hat und schlussendlich vom Sarlaac gefressen wurde, sicherlich viele kreative Freiräume geboten. Es war in diesem Zusammenhang sogar bereits von einem Regisseur wie James Mangold die Rede, der sich etwa für den Wolverine-Film Logan verantwortlich gezeigt hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,00€
  2. 19,99€ (Release am 1. August)
  3. 69,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 284,00€, Lego Overwatch verschiedene Versionen ab 29,99€)

MickeyKay 08. Nov 2018

Jein. Das ist ja erstmal nicht schlimm. Das sind sie in der alten Trilogie auch. Sogar...

MickeyKay 29. Okt 2018

Du übersiehst dabei eine Kleinigkeit: So ein Filmstudio dreht mehr als nur einen Film...

Harddrive 29. Okt 2018

Mir ist sehr wohl klar, dass Patrick Stewart auch ein sehr guter Bühnendarsteller ist...

veluwezoomrr 29. Okt 2018

Ich finde Solo und Rogue One sind super geworden, Ganz im gegensatz zu Episode 7 und 8...

leed 29. Okt 2018

Irgendeine Ausrede musste sich Kennedy wohl einfallen lassen, für den Flop von Solo. Doch...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Test

5fach-Teleobjektiv und lichtstarker Sensor - das Huawei P30 Pro hat im Moment die beste Smartphone-Kamera.

Huawei P30 Pro - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /