Abo
  • Services:

Star Wars: Beta für Battlefront 2 angekündigt

Kämpfe rund um den königlichen Palast auf Naboo sowie ein Ausflug ins All sind einige der Inhalte, die Electronic Arts für den offenen Betatest von Star Wars Battlefront 2 ankündigt. Auch über die verfügbaren Klassen gibt es erste Informationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von der Map auf Naboo in Star Wars Battlefront 2
Artwork von der Map auf Naboo in Star Wars Battlefront 2 (Bild: Electronic Arts)

Am 6. Oktober 2017 beginnt auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 der offene Betatest des Actionspiels Star Wars Battlefront 2. Vorbesteller sollen bereits zwei Tage vorher in den galaktischen Kampf ziehen können, der dann am 9. Oktober 2017 für alle beendet wird. Das hat Electronic Arts auf der offiziellen Webseite des Titels bekanntgegeben. Dort ist auch zu lesen, dass es eine Map gibt, die rund um die königlichen Palastanlagen auf dem Planeten Naboo angesiedelt ist.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Hays AG, Würzburg

Dort sollen bis zu 40 Teilnehmer auf Seiten der Separatisten oder der imperialen Truppen um den Sieg streiten. Vier Klassen sind bestätigt: der Assault und der Heavy Trooper sowie der auf die Unterstützer anderer spezialisierte Offizier und ein unter anderem für Fallen zuständiger Spezialist.

Neben diesen Bodenkämpfen soll es im Rahmen einer Starfighter Assault auch einen Ausflug ins All geben. Details wollen die Entwickler aber erst Mitte August 2017 auf der Gamescom in Köln bekanntgeben. Inhalte aus der Einzelspielerkampagne sind für die Beta offenbar nicht geplant. Golem.de konnte auf der Spielemesse E3 2017 übrigens ausführlich eine Vorabversion von Star Wars Battlefront 2 ausprobieren.

Schon etwas länger ist bekannt, dass die Multiplayergefechte wie im Vorgänger über dedizierte Server laufen. Es soll Charaktere und Orte aus allen bisherigen Epochen von Star Wars geben - also aus den Prequelfilmen, der Originaltrilogie und den neuen Abenteuern. Wer sich auf Gefechte zusammen mit einem anderen Sternenkrieger freut, kann das nur auf Konsole im Splitscreen-Modus. In der Version für Windows-PC wird es diese Möglichkeit nicht geben.

Star Wars Battlefront 2 erscheint nach aktueller Planung am 17. November 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Mitglieder von EA Access und Origin Access sollen schon am 9. November, Vorbesteller der Elite Trooper Deluxe Edition am 14. November loslegen können.

Für die Entwicklung der Kampagne ist ein neues Studio namens Motive zuständig; um Multiplayergefechte auf dem Boden kümmert sich das schwedische Team bei Dice; und die Ausflüge ins All entstehen bei Criterion Games in Großbritannien.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...

jungsichhabkein... 14. Jul 2017

...imperiale Truppen gegen Seperatisten?--------- aaaaalles klar HeaRy Trooper...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /