• IT-Karriere:
  • Services:

Star Wars Battlefront: Private Matches auf dem Todesstern

Einer der wichtigsten Wünsche der Community geht in Erfüllung: Mit dem neuen Update für Star Wars Battlefront werden endlich private Matches ermöglicht. Außerdem stellt das Entwicklerstudio Dice seine Pläne für kostenpflichtige Erweiterungen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Star Wars Battlefront
Artwork von Star Wars Battlefront (Bild: Electronic Arts)

Das Entwicklerstudio Dice hat sein Januar-Update für Star Wars Battlefront vorgestellt. Es ermöglicht endlich private Matches - eine der größten Forderungen vieler Spieler, die sich nun wesentlich einfacher als zuvor mit ihren Freunden auf eine Partie verabreden können.

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Außerdem werden laut den Patch Notes zahlreiche Änderungen an der Balance vorgenommen, so dass unter anderem einige zu starke Kombinationen aus Waffen und Macht weniger effektiv sind. Das Update ist ab sofort für alle Plattformen verfügbar, also für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4.

Außerdem hat Dice weitere Details über die vier kostenpflichtigen Erweiterungen vorgestellt, die es etwa über den schon länger erhältlichen Season Pass geben wird. Auf das mutmaßlich spannendste Addon müssten Spieler aber noch länger warten: Erst im Herbst 2016 soll es Kämpfe auf einem Todesstern geben. Weitere Informationen über diese Umgebung verraten die Entwickler noch nicht.

Bereits im März 2016 soll eine Erweiterung namens Outer Rim erscheinen, in der Imperium und Rebellion auf den Fabriken von Sullust und im Palast von Jabba dem Hutten auf Tatooine antreten. Im Sommer 2016 erscheint das Addon Bespin, das natürlich in der legendären Wolkenstadt angesiedelt ist. Erst Anfang 2017 soll eine vierte Erweiterung erscheinen, über deren Inhalt Dice noch keine Angaben macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

smkpaladin 28. Jan 2016

Beim ersten Teil deiner Antwort war ich noch voll bei dir. Laserwaffen mit Rückstoß und...

FlippinBanana 28. Jan 2016

Ganz genau das... Wann kommt ein neues X-Wing ;) ?

Carl Weathers 27. Jan 2016

Bitte?


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /