Abo
  • Services:

Star Wars Battlefront: Companion-App für Sternenkrieger

Die Macht wirft ihre Schatten voraus: Spieler in der für Android, iOS und Browser verfügbaren Companion-Anwendung für Star Wars Battlefront können erste Inhalte des Multiplayerspiels freischalten - und Besitzer einer Xbox One ab morgen sogar schon die Vollversion ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Star Wars Battlefront Companion
Star Wars Battlefront Companion (Bild: Electronic Arts)

Electronic Arts hat im Vorfeld der Veröffentlichung von Star Wars Battlefront die Companion-App für Android und iOS veröffentlicht. Sie ist als rund 60 MByte großer Download kostenlos in den jeweiligen Stores erhältlich. Statt einer Fassung für Windows Phone gibt es eine Umsetzung für Browser, die ebenfalls unter der Bezeichnung Companion geführt wird.

Stellenmarkt
  1. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Mit der Anwendung erhalten Spieler zum einen Zugriff auf ihre Statistiken in Battlefront. Zum anderen können sie über das taktische Kartenspiel Base Command bereits jetzt Punkte zum Freischalten von Gegenständen und Ausrüstung in Battlefront sammeln. Das wird auch in die umgekehrte Richtung funktionieren, so dass sich über das von Dice entwickelte Multiplayerspiel neue Karten in der App freischalten lassen.

Die App wird - anders als zuletzt die Companion-App für Fallout 4 - nicht über das lokale Netzwerk mit der Konsole oder dem PC verbunden, sondern greift über das Internet auf Battlefront zu. Das bedeutet, dass Spieler ein Nutzerkonto bei Electronic Arts haben müssen. Das ist aber für Battlefront sowieso nötig.

Das Star-Wars-Multiplayerspektakel erscheint am 19. November 2015. Besitzer einer Xbox One können es bereits ab dem 12. November 2015 für maximal zehn Stunden spielen, sofern sie für rund 4 Euro im Monat eine Mitgliedschaft bei EA Access haben; die errungenen Fortschritte lassen sich ins fertige Spiel übertragen.

Besitzer einer Playstation 4 wiederum können ab dem 19. November 2015 nicht nur eine limitierte Battlefront-Version ihrer Konsole kaufen, sondern auch einen einzeln erhältlichen Dualshock-4-Controller im Darth-Vader-Design mit roten und weißen Tasten und Sticks. Über den Preis liegen noch keine Informationen vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,95€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 49,95€
  4. 12,49€

Bitbreak 11. Nov 2015

Du kannst voll spielen hat nichts mit der 10 Stunden Test Version zu tun.


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
    Dell Ultrasharp 49 im Test
    Pervers und luxuriös

    Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
    Ein Test von Michael Wieczorek

    1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
    2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
    3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

      •  /