Abo
  • Services:

Star Wars Battlefront 2: Systemanforderungen für PC-Sternenkrieger veröffentlicht

In wenigen Tagen beginnt die Beta von Star Wars Battlefront 2 auf Konsole und PC, jetzt hat das Entwicklerstudio Dice die PC-Systemanforderungen bekanntgegeben. Sie dürften im Großen und Ganzen auch für das finale Spiel gelten.

Artikel veröffentlicht am ,
Anfang Oktober 2017 beginnt die Beta von Star Wars Battlefront 2.
Anfang Oktober 2017 beginnt die Beta von Star Wars Battlefront 2. (Bild: Electronic Arts)

Bereits vor einigen Wochen hat das schwedische Entwicklerstudio Dice die offene Beta für Star Wars Battlefront 2 angekündigt. Nun liegen auch die offiziellen Systemanforderungen für die PC-Version der Beta des Actionspiels vor.

Minimum-Systemanforderungen

  • 64-bit Windows 7 SP1, Windows 8.1 oder Windows 10
  • Intel Core i5-6600K oder AMD FX-6350
  • Nvidia Geforce GTX 660 oder AMD Radeon HD 7850 (alle mindestens 2 GByte VRAM und DirectX 11.0)
  • RAM 8 GByte

Empfohlene Systemanforderungen

  • 64-Bit-Version von Windows 10
  • Intel Core i7-6700 oder AMD FX-8350 oder vergleichbar
  • Nvida Geforce GTX 1060 mit 3 GByte VRAM oder AMD Radeon RX 480 mit 4 GByte VRAM (und jeweils DirectX 11.1)
  • RAM 16 GByte
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Außerdem sind als Onlineverbindung in beiden Fällen mindestens 512 Kbps sowie rund 15 GByte Platz auf der Festplatte nötig. Derzeit ist unklar, ob diese Systemanforderungen auch für das finale Spiel gelten - vom Festplattenplatz abgesehen. Allzu viel dürfte sich aber nicht mehr ändern.

Die Beta beginnt am 6. Oktober 2017 auf Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Vorbesteller sollen bereits zwei Tage vorher in den galaktischen Kampf ziehen können, der dann am 9. Oktober 2017 für alle beendet wird. Unter anderem soll es eine Map geben, die rund um die königlichen Palastanlagen auf dem Planeten Naboo angesiedelt ist, sowie im Rahmen einer Starfighter Assault einen Ausflug ins All. Inhalte aus der Einzelspielerkampagne sind für die Beta nicht geplant.

Star Wars Battlefront 2 erscheint nach aktueller Planung am 17. November 2017 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4. Mitglieder von EA Access und Origin Access sollen schon am 9. November, Vorbesteller der Elite Trooper Deluxe Edition am 14. November loslegen können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

dxp 30. Sep 2017

Gerade die Frostbite Engine profitiert von mehr Hardware Threads - hatte eine Zeit lang...

exxo 29. Sep 2017

Bei den minimalen Anforderungen würde ich wie bisher auch den ältesten Chip erwarten...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
    Datenleak
    Die Fehler, die 0rbit überführten

    Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

    1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
    2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
    3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
    Kaufberatung
    Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

    Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
    Von Ingo Pakalski

    1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
    2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

      •  /