Abo
  • Services:
Anzeige
Technische Grundlage für Star Wars Battlefront 2 ist die Frostbite-Engine.
Technische Grundlage für Star Wars Battlefront 2 ist die Frostbite-Engine. (Bild: Electronic Arts)

Star Wars: Battlefront 2 mit Kampagne und mächtigen Helden angekündigt

Technische Grundlage für Star Wars Battlefront 2 ist die Frostbite-Engine.
Technische Grundlage für Star Wars Battlefront 2 ist die Frostbite-Engine. (Bild: Electronic Arts)

Hauptfigur ist eine Soldatin des Imperiums, aber Spieler sollen in der Kampagne von Star Wars Battlefront 2 auch Luke Skywalker und Kylo Ren steuern können. Außerdem soll es in dem Actionspiel sowohl Multiplayergefechte für bis zu 40 Teilnehmer als auch großangelegte Weltraumschlachten geben.

Auf der Star Wars Celebration in Orlando (US-Staat Florida) hat Electronic Arts das Actionspiel Star Wars Battlefront 2 vorgestellt. Der Erscheinungstermin steht fest: Am 17. November 2017 soll der Titel für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC auf den Markt kommen. Mitglieder von EA Access und Origin Access sollen schon am 9. November, Vorbesteller der Elite Trooper Deluxe Edition am 14. November loslegen können.

Anzeige

Anders als im ersten Battlefront soll es eine echte Einzelspielerkampagne geben. Hauptfigur ist Commander Iden Versio, eine Elitesoldatin und die Anführerin des Inferno Squad - eine Eliteeinheit des Imperiums. Nachdem Idens Team Zeuge der Zerstörung des zweiten Todessterns wurde, fängt das Abenteuer an, das in den 30 Jahren zwischen Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Das Erwachen der Macht angesiedelt ist. Wie wir uns das genau vorstellen müssen, ist noch nicht klar.

Die Kampagne spielt an mehreren Schauplätzen, darunter sind offenbar auch Einsätze im All. Neben Iden soll der Spieler noch weitere Helden steuern können. Bislang bestätigt sind nur Luke Skywalker und Kylo Ren. Der Einzelspielermodus ist das erste Werk des 2015 gegründeten, zu EA gehörenden Entwicklerstudios Motive. Es hat seinen Sitz im kanadischen Montreal und wird von Jade Raymond geleitet.

Für den Multiplayermodus ist Dice aus Stockholm zuständig. In den Kämpfen sollen bis zu 40 Teilnehmer antreten können. Es soll Charaktere und Orte aus allen bisherigen Epochen von Star Wars geben - also aus den Prequelfilmen, der Originaltrilogie und den neuen Abenteuern.

EA nennt Theed, Takodana, Endor, Hoth sowie die Urwälder von Yavin 4, den Raumhafen von Mos Eisley und die Starkiller-Basis als Schauplätze. Die Entwickler versprechen unter anderem mehr Möglichkeiten, den Charakter mitsamt von Klasseneigenschaften aufzubauen und individuellen Vorlieben anzupassen.

Als dritten wesentlichen Bestandteil von Battlefront 2 bezeichnet EA die Weltraumschlachten, die beim britischen Entwicklerstudio Criterion Games entstehen. Spieler sollen nicht nur ihren Charakter, sondern auch ihr Raumschiff nach und nach verbessern können. Unter anderem werden sich die Piloten wohl im TIE Fighter und im X-Wing in die Gefechte in den Tiefen des Weltraums stürzen können.


eye home zur Startseite
xxsblack 18. Apr 2017

Danke.

okaisan 18. Apr 2017

kwt.

Crossfire579 16. Apr 2017

Bei mir auch so, die Beta zocke ich ganz gerne aber danach lohnt es sich für mich nicht...

Weyland Yutani 16. Apr 2017

Die X-Wing Demo hat ja gezeigt wo der Hammer hängt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck
  2. AKDB, München
  3. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...
  2. 349€ (bitte nach unten scrollen)
  3. 379€

Folgen Sie uns
       


  1. DS218

    Neues Einsteiger-NAS-System mit Btrfs

  2. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  3. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  4. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  5. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  6. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  7. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  8. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  9. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  10. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Hätte nun dort folgendes gestanden

    SanderK | 09:59

  2. Re: neues Einfallstor : bluetooth. Und die...

    EWCH | 09:59

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Flatsch | 09:58

  4. Re: Und schon wieder ist Deutschland aus - kein...

    SanderK | 09:57

  5. Re: Bandbreite statt Datenvolumen

    |=H | 09:54


  1. 09:59

  2. 07:11

  3. 14:17

  4. 13:34

  5. 12:33

  6. 11:38

  7. 10:34

  8. 08:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel